Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Nach USA und Großbritannien: Litauen wird Kaspersky nicht mehr nutzen

...

Nach USA und Großbritannien  

Auch Litauen wird Kaspersky nicht mehr nutzen

29.01.2018, 17:13 Uhr | dpa

Nach USA und Großbritannien: Litauen wird Kaspersky nicht mehr nutzen. Kaspersky-Logo: Litauen ist bereits das dritte Land, das vor der Nutzung der Software warnt oder sie sogar verbietet (Quelle: Reuters/Maxim Shemetov/File Picture)

Kaspersky-Logo: Litauen ist bereits das dritte Land, das vor der Nutzung der Software warnt oder sie sogar verbietet (Quelle: Maxim Shemetov/File Picture/Reuters)

Neben USA und Großbritannien warnt nun auch Litauen vor dem Einsatz der Sicherheitssoftware Kaspersky. Die Behörden in Vilnius und einige private Unternehmen haben die Benutzung von Kaspersky ausgesetzt.

"Alle Manager kritischer Informationsinfrastrukturen verwenden diese Software nicht mehr oder haben sie entfernt", sagte der Leiter des staatlichen Zentrums für Cybersicherheit, Rytis Rainys, am Samstag der Agentur BNS.

Die Regierung in Vilnius hatte Ende 2017 den Einsatz der Software untersagt. Sie könnte die nationale Sicherheit gefährden, hieß es damals zur Begründung. Betroffen von dem Verbot sind neben staatlichen Stellen auch private Unternehmen bestimmter Wirtschaftssektoren wie etwa der Finanz-, Energie- und Transportbranche.

Bestnoten in Deutschland

Laut einer aktuellen Untersuchung des Prüfinstitutes "AV-Test" zählt Kaspersky zu den besten Sicherheitslösungen für Privatanwender und erreichte Bestnoten in den Bereichen Schutzwirkung, Systembelastung und Nutzbarkeit. Auch bei Sicherheitssoftware für Unternehmen unter Windows 7 schaffte Kaspersky drei Bestnoten. Die Software wird in Deutschland häufig genutzt.

Aktueller Test von AV-Test: Virenschutz für Windows 10 (Privatanwender) (Quelle: t-online.de/AV-TEST)Aktueller Test von AV-Test: Virenschutz für Windows 10 (Privatanwender) (Quelle: AV-TEST/t-online.de)


Kaspersky kündigt juristische Schritte an

Litauen ist nach USA und Großbritannien das dritte Land, das vor dem Einsatz von Kaspersky-Software warnt oder diese sogar verbietet. Der russische Konzern ist auf Sicherheits- und Anti-Viren-Programme spezialisiert. Kaspersky hatte nach der Entscheidung der litauischen Regierung eine Prüfung juristischer Schritte angekündigt. 

Im September 2017 erklärt das US-Heimatschutzministerium, dass es befürchte, dass der russische Staat über Kaspersky-Software Zugriff auf sensible Daten in den USA erhalten könnte. Medien berichteten, das der russische Geheimdienst von einem Vertragspartner der "National Security Agency" Daten mit Hilfe von Kaspersky-Software entwendet hätte.

Die "New York Times" berichtete, dass der israelischer Geheimdienst in die Server von Kaspersky eingebrochen sei und bereits seit 2014 mitlesen konnte. Israel hätte daraufhin die USA gewarnt, dass russische Stellen die Antiviren-Software von Kaspersky zum Ausspähen von US-Regierungscomputern nutzten.

Quellen und weiterführende Informationen:

- Nachrichtenagentur dpa

- Wikipedia-Artikel über Kaspersky Lab

- Untersuchung von AV-TEST

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018