Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Facebook belohnt Hinweise auf Datenmissbrauch

Bis zu 40.000 Dollar  

Facebook belohnt Hinweise auf Datenmissbrauch

10.04.2018, 19:58 Uhr | rtr, AFP

Facebook belohnt Hinweise auf Datenmissbrauch. Ein Smartphone mit dem Logo von Facebook wird vor die Internetseite des sozialen Netzwerkes gehalten: Facebook startet Belohnungsprogramm für Datenmissbrauchs-Informanten. (Quelle: dpa/Oliver Berg)

Ein Smartphone mit dem Logo von Facebook wird vor die Internetseite des sozialen Netzwerkes gehalten: Facebook startet Belohnungsprogramm für Datenmissbrauchs-Informanten. (Quelle: Oliver Berg/dpa)

Facebook sagt App-Entwicklern, die Nutzerdaten missbrauchen, nun endgültig den Kampf an: Durch ein Belohnungsprogramm sollen Zeugen zum Melden solcher Fälle animiert werden.

Facebook wird künftig Belohnungen für konkrete Hinweise auf den Missbrauch von Nutzerdaten zahlen. Wenn jemand einen direkten Beweis dafür liefere, dass mittels auf Facebook heruntergeladenen Apps private Nutzerdaten eingesammelt würden, "um sie zu verkaufen, zu stehlen, für betrügerische Zwecke oder die politische Einflussnahme zu nutzen", werde er finanziell dafür belohnt, kündigte der Internetkonzern am Dienstag an.

Die Ankündigung erfolgte vor dem Hintergrund des derzeitigen Datenmissbrauchsskandals, der Facebook massiv zusetzt. Über eine App mit einem Persönlichkeitstest war die britische Datenanalysefirma Cambridge Analytica in den Besitz der Daten von bis zu 87 Millionen Facebook-Nutzern gelangt. Die Firma arbeitete für das Wahlkampfteam des heutigen US-Präsidenten Donald Trump. Die Daten sollen für dessen Kampagne ausgeschlachtet worden sein.

Vorbilder in der Branche

Der Skandal wird beiderseits des Atlantiks von Behörden und Parlamenten untersucht. Am Dienstagnachmittag (Ortszeit) sollte im US-Kongress eine zweitägige Befragung von Facebook-Konzernchef Mark Zuckerberg dazu beginnen.

Die angekündigte Belohnung für Fingerzeige auf Datenmissbrauch solle in ihrer Höhe der "Bedeutung jeden Hinweises" entsprechen, teilte Facebook mit. Das Unternehmen zog einen Vergleich zu den im Technologiesektor verbreiteten "Bug Bounty"-Programmen. Dabei gibt es Belohnungen für die Hinweis auf "bugs", also Programmierfehler in Software, die zu Störungen führen können oder Hackern als Einfallstor dienen können. Das englische Wort "bounty" bedeutet "Kopfgeld". 

Im Rahmen der "Bug Bounty"-Programme seien Belohnungen von bisweilen 40.000 Dollar (32.000 Euro) gezahlt worden, hob Facebook hervor.

Verwendete Quellen:
  • Reuters, AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe