Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Browser-Fingerprinting: Dieses Firefox-Add-on schützt vor Tracking

Browser-Fingerprinting  

Dieses Firefox-Add-on schützt effektiv vor Tracking

24.08.2018, 08:31 Uhr | dpa

Browser-Fingerprinting: Dieses Firefox-Add-on schützt vor Tracking. Logo des Firefox-Webbrowsers (Symbolbild): Wer sich vor der Verfolgung des eigenen Surfverhaltens durch Dritte schützen möchte, findet nützliche Add-Ons für den beliebten Browser.  (Quelle: imago images/Valentin Wolf/imageBROKER)

Logo des Firefox-Webbrowsers (Symbolbild): Wer sich vor der Verfolgung des eigenen Surfverhaltens durch Dritte schützen möchte, findet nützliche Add-Ons für den beliebten Browser. (Quelle: Valentin Wolf/imageBROKER/imago images)

Ein Cookie-Blocker reicht nicht, um den Browser vor Tracking zu schützen. Rechner können noch per Browser-Fingerprinting identifiziert werden. Um das zu verhindern, braucht es ein spezielles Add-on.

Das Nachverfolgen des Surfverhaltens im Browser (Tracking) verbindet man meist mit Cookies. Doch selbst wenn diese komplett blockiert werden, können Rechner oft recht leicht identifiziert werden – zum Beispiel per Browser-Fingerprinting.

Dabei wird etwa der Effekt ausgenutzt, dass sich Darstellung von Text je nach Betriebssystem, Browser, Grafikkarte und anderen Parametern unterscheidet. Oft ist deshalb auch von Canvas-Fingerprinting die Rede. Hier hilft das Firefox-Add-on Canvasblocker, das die Identifizierung anhand der genannten Merkmale verhindert, etwa indem einfach zufällig falsche Parameter angegeben werden.

Sinnvoll ist so eine Erweiterung natürlich nur, wenn der Nutzer auch Maßnahmen gegen Cookies ergriffen hat. Grundsätzlich blockieren sollten Nutzer Cookies von Drittanbietern (Third-Party-Cookies), denn diese dienen ausschließlich dem Tracking.

Keine Digital-News mehr verpassen: Folgen Sie dem Digital-Kanal von t-online.de auf Facebook oder Twitter

Ebenfalls in den Browser-Einstellungen kann festgelegt werden, dass Cookies beim Beenden gelöscht werden. Und Add-ons wie etwa Cookie Autodelete können die neugierigen Kekse oft schon beseitigen, sobald ein Tab mit der Seite, von der sie stammen, geschlossen wird.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: