Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps >

Mädelsabende: Themenwoche Behinderung

Normal  

Mädelsabende: Themenwoche Behinderung

26.11.2018, 08:42 Uhr | Peter Glaser

. Mädelsabende (Quelle: Hersteller/Mädelsabende)

Mädelsabende (Quelle: Mädelsabende/Hersteller)

Die  Redaktion Mädelsabende gibt es seit Ende 2017, sie ist Teil des WDR in Köln. Der Instagram-Kanal ist als die kleine Schwester der Fernsehsendung "Frau tv" entstanden.

Das Projekt @maedelsabende beweist, dass es nicht nur schöne Fotos und Influencer-Werbung auf Instagram gibt, sondern alle wichtigen Themen, die junge Frauen interessieren. Manchmal gibt’s eine Themenwoche, in einer ging es um das "Leben mit Behinderung“, die war richtig verständnisvermittelnd und gut und dafür gibt’s eine Nominierung.

Das Team besteht aus Clare, Farah und Naina, und "so viel hat Farah noch nie in einer Woche gelernt – krass! Wir haben so tolle Menschen getroffen, die uns vor allem eins mit auf den Weg gegeben haben: Wir sollten Menschen mit Behinderung einfach ganz normal gegenüber treten."

"Mein Name ist Natalie. Ist Natalie Dedreux und ich bin 19 Jahre alt. Ich habe das Down Syndrom. Das Down Syndrom ist keine Krankheit. Wir haben ein Chromosom zu viel, wir haben 47 Chromosomen, ihr anderen habt 46 Chromosomen."

"Ich bin in die inklusive Gesamtschule Holweide gegangen. In der inklusiven Schule ist die Bildung besser. So kann man mehr andere Berufe machen. Wir wollen mehr auf Außenarbeitsplätzen arbeiten, auch so wie alle anderen. Ich will nicht in einer Werkstatt landen. Weil da nicht so viel Bildung möglich ist. Mein Traumjob ist Journalistin. Am liebsten arbeite ich natürlich beim Ohrenkuss. Das ist ein Magazin wo nur Menschen mit Down Syndrom schreiben. Ich habe jetzt auch ein Praktikum bei einer Online Redaktion gemacht. Und da auch zu meinem Thema recherchiert. Thema Pränataldiagnostik."

"Down Syndrom – wie hat sich das auf euer Zusammenleben ausgewirkt?"

"Positiv! Wir sind dadurch viel zusammener als Familie."

"Ich finde mein Leben gut,  weil ich so viel anerkannt bin. Ich finde es cool,  dass die Menschen mich im Fernsehen und in der Zeitung sehen und lesen. Ich finde es cool,  berühmt zu sein. Dann sehen die Menschen wie cool Menschen mit Down Syndrom sind. Ich hoffe mal, dass sie dann weniger Abtreibung machen."

Es gibt Zeit, die um ist. Aber könnte es nicht vielleicht auch Zeit geben, die ummer ist nach so dichten Berichten? 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > News und Tipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe