Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Neue Bezahlmethode: Amazon-Kunden können jetzt monatlich zahlen

Neue Bezahlmethode  

Amazon-Kunden können jetzt monatlich zahlen

24.03.2019, 12:05 Uhr | avr, t-online.de

Neue Bezahlmethode: Amazon-Kunden können jetzt monatlich zahlen. Ein Paket von Amazon (Symbolbild): Der Online-Händler führt eine neue Bezahlmethode ein.  (Quelle: Getty Images/AdrianHancu)

Ein Paket von Amazon (Symbolbild): Der Online-Händler führt eine neue Bezahlmethode ein. (Quelle: AdrianHancu/Getty Images)

Ab sofort können Amazon-Kunden ihre Einkäufe per Monatsabrechnung zahlen. Doch das geht nicht mit allen Produkten – und Nutzer müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Amazon biete seinen Kunden eine neue Bezahlmethode: Ab sofort können Nutzer ihre Einkäufe per Monatsabrechnung zahlen. Kunden können so alle Bestellungen innerhalb eines Monats sammeln und den Betrag bis zur Mitte des kommenden Monats überweisen. Das schreibt Amazon auf seiner Website.

Um die neue Bezahlmethode nutzen zu können, müssen Kunden sie aktivieren. Das geht beim Bezahlvorgang an der Kasse. Dazu wählen Sie die Option "Bezahlen mit Monatsabrechnung" und füllen die erforderlichen Felder aus. Wie das genau funktioniert, erklärt Amazon auf seiner Website.

Nicht alle Produkte per Monatsabrechnung bezahlbar

Bisher ist die neue Bezahlmethode nur für Privatkunden verfügbar. Diese müssen zudem eine gültige Rechnungsadresse in Deutschland, Österreich oder Finnland besitzen.

Außerdem behält Amazon sich das Recht vor, die Monatsabrechnung zu verweigern. Das geschieht laut dem Konzern beispielsweise, wenn "wir Ihre persönlichen Daten nicht validieren können, ein überfälliger Betrag für eine vorherige Monatsabrechnung aussteht oder festgestellt wird, dass Sie nicht für die Monatsabrechnung berechtigt sind". Auch kann die neue Bezahlmethode nachträglich von Amazon abgelehnt werden. Neukunden können in den ersten 90 Tagen zudem die Bestellungen per Monatsabrechnung nur an ihre Rechnungsadresse schicken lassen.

Geschenkgutscheine, digitale Produkte und Abonnements sind laut Amazon bisher von der neuen Bezahlmethode ausgenommen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe