Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Windows-Sicherheit: Microsoft schließt gefährliche Netzlöcher

...

Microsoft schließt gefährliche Netzlöcher

14.01.2009, 16:04 Uhr

Neues Windows-Update bannt Wurm-Gefahr. (Foto: t-online.de)Neues Windows-Update bannt Wurm-Gefahr. (Foto: t-online.de) Microsoft hat das erste Sicherheits-Update für dieses Jahr veröffentlicht. Der Patch MS09-001 schließt gleich drei höchst gefährliche Lücken und ist daher für alle Windows-Versionen Pflicht. Schon eine aktive Internet- oder LAN-Verbindung genügt, um den Computer mit Viren und Trojanern zu verseuchen oder an ein zu verlieren.

Durchklicken und herunterladen
Alle Windows-Updates zum Download

Klick-Show So installieren Sie ein Sicherheits-Update
Testen Sie sich Wie gut schützen Sie Ihren PC?

Nachgebessert hat Microsoft im "Server Message Block"-Protokoll (SMB) des für den Verbindungsaufbau zuständigen Windows Serverdienstes. Laut Microsoft sind noch keine Schädlinge im Umlauf, die die neuen Lücken ausnutzen. Erfahrungsgemäß reagieren Hacker jedoch binnen Stunden mit der massenhaften Aussendung speziell angepasster Schadprogramme. Bis zum nächsten Rechner-Neustart könnte sich die Gefahrenlage drastisch verschlimmert haben.

Microsoft bläst zur Wurmjagd

Wie schnell Hacker auf bekannt gewordene Lücken reagieren, zeigt die jüngste Wurmepidemie. Seit Oktober verbreitet sich der Schädling Conficker über eine bekannte Lücke in Windows. Microsoft stellt den Patch zum Schließen der Lücke ebenfalls seit Oktober bereit, offenbar mit wenig Erfolg. Noch immer gibt es Systeme, die ohne Sicherheits-Update für die RPC-Lücke ans Netz angeschlossen sind. Dem Internet-Wurm gilt das zweite sicherheitsrelevante Update für dieses Jahr.

Meldung vom 2.12.2008 Windows-Wurm sammelt Zombie-Heer
Infiziert? Typische Anzeichen für Wurm-Befall
Heimlicher Angriff So entsteht ein Botnetz

Conficker-Wurm austreiben

Die mit Conficker infizierten Computer werden in ein rasant wachsendes Botnetz eingegliedert, das jetzt schon einige der etablierten Netzwerke überholt hat. In der aktuellen Ausgabe seines kostenlosen Malicious-Software Removal-Tools (MSRT) hat Microsoft nun die Signaturen für den Internet-Wurm eingefügt. Das kostenlose Programm prüft, ob sich Conficker auf dem Rechner eingeschlichen hat.

Wurm-Töter auf Abruf

Starten Sie nach dem Download einfach die MSRT-Datei mit einem Doppelklick. Der Suchvorgang kann einige Minuten dauern. Anschließend meldet das Tool eventuelle Funde und bietet deren Entfernung an. Da eine Kopie im Systemordner abgelegt wird, können Sie die heruntergeladene Datei getrost löschen. Vor einer erneuten Infektion mit Würmern und Viren schützt das Microsoft-Tool jedoch nicht, wohl aber können Sie die Dienste des Wurm-Töters weiterhin über den Ausführen-Dialog von Windows anfordern.

Foto-Show So bedienen Sie den Wurm-Töter von Microsoft
Download Malicious-Software Removal-Tool (MSRT) bei Softwareload

Sicherheitsupdate schließt Lücke

Alle Nutzer, die ihr System noch nicht geschützt haben, sollten dies schnellstens nachholen und fehlende Updates herunterladen und installieren. Schutz vor Conficker bietet die Installation des . Windows-Nutzer mit einem eigenen Heimnetzwerk sollten sicherheitshalber auch die Firewall-Einstellungen überprüfen und sicherstellen, dass nicht ungewollt Ausnahmen definiert sind.

Klick-Show Quick-Tipps zum sicheren PC
Klick-Show 15 schnelle Tipps zum Absichern Ihres PC
Klick-Show In fünf Schritten zum sichereren WLAN

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018