Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Sicherheit

Sicherheits-Verfahren im Online-Banking erklärt

Seite 1 von 7

mTAN-Verfahren

Beim Mobil-TAN oder mTAN-Verfahren hinterlegt der Kunde seine Handy-Nummer bei seiner Bank. Will er eine Online-Überweisung starten, übermittelt die Bank ihm per SMS eine speziell für diese Transaktion gültige TAN. Die ist nur zeitlich begrenzt einsetzbar und gilt nur für die online eingegebenen Zielkonto-Daten und den angegebenen Betrag. Erst wenn der Kunde die per SMS übermittelte TAN eingibt, führt die Bank die Überweisung aus. Ähnlich wie das ChipTAN-Verfahren sind klassische Man-in-the-Middle-Angriffe auf diese Weise unmöglich.





shopping-portal