Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Pornoseite YouPorn spioniert Surf-Historie der Nutzer aus

Internet  

YouPorn spioniert Nutzer aus

07.12.2010, 14:01 Uhr | Christian Fenselau

Pornoseite YouPorn spioniert Surf-Historie der Nutzer aus. Pornoseite YouPorn spioniert seine Besucher aus. (Foto: imago)

Pornoseite YouPorn spioniert seine Besucher aus. (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Die Porno-Internetseite YouPorn spioniert ihre Nutzer aus. Mit einem Trick greift YouPorn die Surf-Historie der Besucher zu, berichtet der Onlinedienst der US-Zeitschrift Forbes. Zwei Kalifornier haben deshalb den Betreiber der Seite, den niederländischen Internetanbieter Midstream Media, verklagt. Die Datenspionage beschränkt sich allerdings nicht auf Sexseiten, auch Nachrichtenseiten, Technik- und Sportportale spionieren mit demselben Trick ihre Besucher aus.

Die beiden Kläger werfen Midstream Media vor, auf unzulässige Weise auf die Surf-Historie der Besucher von YouPorn zugegriffen zu haben. Damit soll das Unternehmen unter anderem kalifornische Verbraucherschutzrechte verletzt haben. Der Klageschrift zufolge habe YouPorn den Schnüffel-Code versteckt und auch nicht in seinen Nutzungsbedingungen darauf hingewiesen. Ziel der beiden Kläger ist eine große Sammelklage gegen die Pornoseite. Problematisch: Wer sich dieser anschließt, outet sich allerdings gleichzeitig als Nutzer von YouPorn.

YouPorn spioniert über JavaScript

Das Ausspähen der Besucher funktioniert bei YouPorn über eine Lücke in der von Webdesignern verwendeten Skriptsprache JavaScript. Die Spione lesen darüber die komplette Surf-Historie der Seitenbesucher aus. Dabei machen sie sich eine Funktion zu eigen, die eigentlich dem Nutzer helfen soll: Standardmäßig werden bereits angeklickte Links violett eingefärbt. Diese Information wird jedoch unbemerkt vom Nutzer im Browser gespeichert. Die Schwachstelle erlaubt, dass auch Dritte diese gespeicherten Farbinformationen auslesen. So liegt den Browser-Spionen die gesamte Surf-Historie offen. YouPorn nutzt seine Spionage für Marketingzwecke, etwa um zielgenaue Werbebanner zu platzieren.

Violette Farbe verrät YouPorn und Co. besuchte Seiten

Die YouPorn-Spionage lässt sich denkbar einfach abstellen. Eine Möglichkeit ist, die Browsereinstellungen so zu verändern, dass die besuchten Verlinkungen mit einer anderen Farbe angezeigt werden. Das ist sowohl im Internet Explorer als auch in Firefox mit wenigen Klicks erledigt. Eine weitere Methode ist, die Browser-Chronik vorher zu löschen oder gleich im Privatmodus zu surfen. Dann speichert der Browser keine Informationen über zuvor besuchte Internetseiten ab.

Spionage betrifft über 40 Seitenanbieter

YouPorn-Anbieter Midstream Media erklärte, die Browser-Spione mittlerweile von seiner Internetseite entfernt zu haben. Das Ausspionieren von Besuchern nach dieser Methode ist aber kein Einzelfall: Die Recherchen von Sicherheits-Experten zeigen, dass sich gleich eine ganze Reihe von Seitenanbietern zu Marketingzwecken dieser Methode bedienen – quer durch alle Branchen von Nachrichten oder Sport bis hin zu Finanzportalen oder Spieleanbietern. Bekannteste Beispiele sind die Technikmagazine Wired und Technorati. Bisher sind über 40 Seitenanbieter bekannt, die sich dieser Lücke bedienen. YouPorn ist allerdings das mit Abstand am meisten besuchte Angebot dieser Auflistung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Computer-Video
Browser sicherer machen

Diese Freeware baut IE und Firefox zur Festung aus. zum Video


Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal