Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Coreflood: Microsoft unterstützt FBI mit Antimalware-Software

...

Microsoft  

Microsoft hilft FBI mit Antiviren-Software

28.04.2011, 11:31 Uhr | Andreas Lerg

Coreflood: Microsoft unterstützt FBI mit Antimalware-Software. Das Tool zum entfernen bösartiger Software von Microsoft unterstützt aktuell das FBI. (Screenshot: t-online.de)

Das Tool zum entfernen bösartiger Software von Microsoft unterstützt aktuell das FBI. (Screenshot: t-online.de)

Microsoft aktualisiert außerplanmäßig seinen kostenlosen Virenscanner. Damit unterstützt der Konzern das FBI beim Kampf gegen das sogenannte Coreflood-Botnetz. Das soll das bisher langlebigste Botnetz sein. Die aktualisierte Version soll den Trojaner des Botnetzes von infizierten Rechnern tilgen.

Microsoft hat unlängst außerplanmäßig seine Software zum Entfernen bösartiger Software aktualisiert. Das Malicious Software Removal Tool (MSRT) steht kostenlos zur Verfügung und eliminiert Schädlinge wie Viren, Trojaner oder Spyware. Das aktuelle Update ist diesmal vor allem für einen speziellen Schädling maßgeschneidert: Den Trojaner, mit dem Computer in das Botnetz Coreflood eingebunden werden. Microsoft will damit das FBI bei der Zerstörung dieses Botnetzes unterstützen.

Microsoft kooperiert mit dem FBI

Dem FBI war es vor kurzem gelungen, die meisten Kommando-Server des Coreflood-Botnetzes unter seine Kontrolle zu bringen. Sobald sich jetzt einer der infizierten Rechner im Botnetz anmeldet, schickt das FBI einen Befehl an den Computer, mit dem der sogenannte Bot auf dem Computer abgeschaltet wird. Doch wenn der Trojaner noch immer auf dem Computer vorhanden ist, wird der Bot beim nächsten Start des Computers wieder aktiv. Hier greift das aktualisierte MSRT und eliminiert den Coreflood-Trojaner. Damit ist der Computer dann endgültig aus dem Botnetz befreit.

Hacker kennen den Microsoft-Fahrplan

Üblicherweise aktualisiert Microsoft das MRST jeden zweiten Dienstag im Monat. Die Betreiber des Coreflood-Botnetzes haben diesen Zeitraum abgepasst und nach dem letzten Update eine neue Variante ihres Trojaners veröffentlicht. Deshalb hat Microsoft jetzt das außerfahrplanmäßige Update nachgeliefert, mit dem laut Microsoft aber auch andere aktuelle Schadsoftware bekämpft wird.

So können Sie sich schützen

Ein Botnetz ist ein Netzwerk, das sich die gesammelte Rechenkapazität unzähliger Computer zunutze macht. Die einzelnen Computer stehen dabei in den Haushalten nichts ahnender Internetnutzer und werden von Kommando-Servern ferngesteuert. Durch Viren und Trojaner verseucht, werden die Computer ferngesteuert und missbraucht, ohne dass der Besitzer etwas bemerkt. Zum Schutz gegen solche Trojaner und Botnetze ist es wichtig, stets aktuelle Antiviren-Software auf dem Computer einzusetzen. Sie wehrt effektiv Viren, Trojaner und die meisten anderen Bedrohungen ab.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018