Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Microsoft stopft kritischen Windows-Fehler

Microsoft stopft Wurmloch in Windows

09.11.2011, 15:37 Uhr | Jörg Hofmann

Microsoft stopft kritischen Windows-Fehler. Patchday: Microsoft stopft Sicherheitslecks in Windows, Office und Co. (Quelle: t-online.de)

Sicherheitspatch: Microsoft korrigiert fehlerhaftes Update (Quelle: t-online.de)

Die neuen Sicherheitsupdates für Windows sind da. Aktuell stopft Microsoft ein kritisches Wurmloch und repariert drei minder schwere Löcher in seinen Betriebssystemen – nur Windows XP bekommt diesmal keinen Softwareflicken ab.

Microsoft liefert insgesamt vier neue Update-Pakete für Windows 7 und Vista aus, von denen eines mit der höchsten Gefahrenstufe kritisch eingestuft wird. Der Grund: Die mit Patch MS11-083 geschlossene Lücke ließe sich für eine Wurmattacke missbrauchen. Schon die Verbindung mit dem Internet genügt hierfür. Wurm-Schädlinge verbreiten sich eigenständig und könnten beispielsweise blitzschnell Viren und Trojaner in Tausende von PC einschleusen. Noch werde das Leck nicht für Wurm-Angriffe ausgenutzt, warnt Microsoft.

Windows-Update für Netzwerksicherheit

Mit weiteren Updates beseitigt Microsoft unter anderem Schwachstellen in Windows Mail sowie Windows Meeting Space und im Kernelmodus-Treiber. Sie alle erhöhen die Netzwerksicherheit. So verhindert Patch MS11-085, dass Windows-7-Nutzer über präparierte Netzwerk-Verzeichnisse heimlich Schadsoftware untergeschoben bekommen. Das Update für den Kernel-Treiber korrigiert den Umgang mit schädlichen TrueType-Schriftart-Dateien, über die Angreifer einen Windows-PC schlimmstenfalls außer Gefecht setzen könnten.

Betroffen sind je nach Schwachstelle ausschließlich Computer mit Windows 7, Windows Vista und XP Professional beziehungsweise die Server-Versionen 2003 und 2008. Glück haben die Nutzer von Windows XP Home und Media Center Edition. XP Home ist von den neu entdeckten Sicherheitslecks nicht betroffen, weshalb Microsoft in diesem Monat auch keine Software-Flicken für den Veteran bereitgestellt hat.

Updates überprüfen und manuell installieren

Schützen Sie Ihren Computer, indem Sie Windows sowie installierte Browser und Ihre Antiviren-Software immer aktualisieren. Für eine manuelle Installation der Systemupdates stehen die aktuellen Sicherheitsupdates bei Softwareload zum Download zur Verfügung. Alternativ verteilt Microsoft die frisch veröffentlichten Aktualisierungen auch über die Auto-Update-Funktion. Wie Sie unter Windows 7 die Auto-Update-Funktion anwerfen und fehlende Patches installieren können, zeigt Ihnen unsere Foto-Show.

Wichtiger Sicherheits-Tipp: Windows-XP-Nutzer sollten sich vergewissern, dass sie bereits den Internet Explorer 8 installiert haben. Nutzer von Windows Vista und Windows 7 sollten die aktuelle Version des Internet Explorer 9 installieren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal