Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Computervirus legt Krankenhaus lahm

Computer-Virus legt Krankenhaus lahm

14.12.2011, 15:10 Uhr | t-online

Computervirus legt Krankenhaus lahm. Virus legte Computernetzwerk im Krankenhaus lahm. (Quelle: imago/Symbolfoto)

Virus legte Computernetzwerk im Krankenhaus lahm. (Quelle: Symbolfoto/imago)

PC-Viren-Alarm im Krankenhaus: Eine Schadsoftware hat das Computersystem eines Krankenhauses lahm gelegt, berichtet der US-Nachrichtensender WSB-TV. Für mehrere Tage mussten Patienten auf andere Hospitäler ausweichen – lediglich extreme Notfälle wurden in die Notaufnahme des Krankenhauses im US-Bundesstaat Georgia gelassen.

In nur kurzer Zeit legte der bislang unbekannte Computer-Virus das komplette Computernetzwerk des Gwinnett Medical Center in der Kleinstadt Lawrenceville lahm. Um Unterlagen und Informationen zwischen der Aufnahme und den einzelnen Krankenstationen auszutauschen, musste das Krankenhaus auf altbewährte Mittel wie Zettel und Laufboten umsteigen. Laut der Krankenhaussprecherin Beth Okun beeinträchtigte dies aber nicht Pflege der Patienten. Mit Ausnahme von extremen Notfällen verhängte das Medical Center eine Aufnahme-Sperre für neue Patienten. Knapp drei Tage nach der Entdeckung des Virus nahm das Krankenhaus auch weniger kritische Notfälle wieder auf. Im Computersystem gespeicherte Krankenakten gingen bei dem Vorfall angeblich nicht verloren.

Sicherheitsexperte vermutet Windows 95

Wie der Schädling in das Computernetzwerk eindringen konnte, ist bislang unklar. Das Medical Center hat nach eigenen Angaben eine IT-Firma damit beauftragt, die Ursache des Zwischenfalls herauszufinden. Während noch keine näheren Informationen über den PC-Schädling vorliegen, erregte der Zwischenfall Besorgnis bei Sicherheitsexperten wie Chester Wisniewski von der Sicherheitsfirma Sophos. Laut Wisniewski setzen medizinische Einrichtungen oft veraltete Betriebssysteme wie Windows 95 ein. Neuere und besser geschützte Betriebssysteme werden meist nicht von allen Krankenhausgeräten unterstützt. So sei es durchaus möglich, dass sogar ein gut erforschter PC-Schädling wie der Conficker-Wurm, das Computernetzwerk in Lawrenceville lahmlegte.

Ähnliche Vorfälle wie in dem Medical Center von Lawrenceville gab es bereits wiederholt. Erst vor wenigen Wochen legte ein Virus den Notruf in Neuseeland lahm. Anfang des Jahres fiel ein Notrufsystem im Südosten Australiens einem Computervirus zum Opfer. Auch eine Klinik in den Niederlanden wurde bereits von einem PC-Schädling heimgesucht und musste den Betrieb daraufhin stark einschränken. Wisniewski zweifelt daran, dass "wir das letzte Mal von einem derartigen Vorfall gehört haben".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019