Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Banking-Trojaner "Suceful" zieht Geldkarten ein

Fieser Schädling  

Banking-Trojaner zieht Geldkarten ein

16.09.2015, 11:09 Uhr | t-online.de

Banking-Trojaner "Suceful" zieht Geldkarten ein. Ein Trojaner infiziert Geldautomaten und schluckt Kundenkarten. (Quelle: imago images/Westend61)

Ein Trojaner infiziert Geldautomaten und schluckt Kundenkarten. (Quelle: Westend61/imago images)

Die Sicherheitsfirma FireEye hat einen besonders hinterhältigen Trojaner entdeckt. Der Schädling infiziert die Software von Geldautomaten und gaukelt ahnungslosen Bankkunden vor, dass ihre Karte eingezogen wurde. Die Kontodiebe lauern wahrscheinlich ganz in der Nähe ihrer Opfer.

Die Malware namens "Backdoor.ATM.Suceful" konzentriert sich derzeit auf Geldautomaten der amerikanischen Hersteller Diebold und NCR, erklärt FireEye. Doch die Unternehmen liefern ihre Geräte auch nach Europa. NCR ist auch in Deutschland vertreten. Der Trojaner wurde wahrscheinlich im März veröffentlicht und befinde sich womöglich noch in der Testpahse, schreiben die Forscher. "Suceful" habe aber erschreckendes Potential. Zudem lasse sich die Attacke leicht auf andere Geldautomaten ummünzen.

Die Schadsoftware kann EC- und Kreditkarten für unbestimmte Zeit einbehalten. Eine Fehlermeldung bekommt der Kunde dabei nicht zu sehen. Entfernt sich das Opfer schließlich hilfesuchend vom Geldautomaten, schlagen die Kriminellen zu.

Kontodiebe lauern im Hintergrund

Mit einem Befehlscode, den die Täter auf dem Zahlenfeld eintippen, spuckt der Automat die eingezogene Karte wieder aus. Alle auf der Karte gespeicherten Daten des Bankkunden hat der Schädling zu diesem Zeitpunkt bereits ausgelesen.

Die Kriminellen können im gleichen Zug die PIN stehlen und das Konto plündern. Eine weitere Funktion des Trojaners kann nachverfolgen, welche Tasten auf dem Zahlenfeld gedrückt wurden. Alarmfunktionen wie etwa Bewegungssensoren des Automaten hat die Malware zuvor abgeschaltet.

Das können Bankkunden tun

Ob eine verschluckte Karte auf das Konto des Trojaners geht, können die Betroffenen unmöglich feststellen. Dennoch gibt es Vorsichtsmaßnahmen: Speichern Sie die Telefonnummer Ihrer Bank auf dem Handy und lassen Sie den Geldautomaten nicht aus den Augen, bis Hilfe vor Ort ist, empfehlen die Experten.

Bei einigen Bankfilialen sind Gegensprechanlagen neben den Geldautomaten angebracht. Hier genügt ein Knopfdruck, um die Service-Zentrale der Bank anzusprechen.

Angriff per USB

Trojaner auf Bankautomaten sind keine Neuheit. Auch das Sicherheitsunternehmen Symantec warnt vor den zunehmenden bedrohlichen Attacken – gerade auf Automaten älteren Datums. Die Schadprogramme gelangen dabei in der Regel über den USB-Anschluss auf die Computer der Geldautomaten. Die Anschlüsse sind zwar durch eine Tür geschützt. Kriminelle können sich im Internet aber entsprechende Baupläne besorgen, um ein kleines Loch genau vor dem USB-Anschluss zu fräsen. Mit etwas Geschick lässt sich das Loch ohne auffällige Spuren wieder verschließen.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Paperbag-Hosen mit hoher Taille und gerafftem Bund
Trend-Styles bei BAUR
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe