Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

So können Sie Schadsoftware ganz einfach ausbremsen

...

Simpler Trick  

So können Sie Schadsoftware einfach ausbremsen

12.04.2017, 09:31 Uhr | Till Simon Nagel, dpa

So können Sie Schadsoftware ganz einfach ausbremsen. Portrait businessman working at laptop Portrait smiling businessman working at laptop PUBLICATIONxI (Quelle: imago/Symbolbild)

Wer sich nicht als Admin am Computer anmeldet, versperrt Angreifern den Weg. (Quelle: Symbolbild/imago)

Wer Windows nicht als Administrator benutzt, ist viel besser vor den Folgen eines Angriffs durch Erpressungstrojaner geschützt.

Deshalb rät das "PC Magazin" (Ausgabe 5/17) zum Anlegen von Nutzerkonten mit eingeschränkten Rechten. Damit sind Nutzer ohne weitreichende Root-Rechte am Computer angemeldet und Schadsoftware hat weniger Angriffsmöglichkeiten. Die meisten Erpressungs-Trojaner können den Angaben nach diese Root-Rechte nicht selbst erlangen. Ist man während der Infektion des Rechners aber als Administrator angemeldet, stehen dem Schädling hingegen alle Türen offen.

Durch die Nutzung eines normalen Nutzerkontos ergibt sich nur ein kleiner Nachteil: Soll Software installiert werden oder Veränderungen am System vorgenommen werden, muss man sich als Administrator anmelden und das Passwort eingeben.

So legen Sie Nutzerkonten an

Zusätzliche Nutzerkonten sind schnell angelegt: Das geht in Windows 7 über die Systemsteuerung und den Punkt "Benutzerkonten", ab Windows 8 über "Einstellungen/Konten". Dann wird unter "Familie und weiterer Benutzer" ein neues Konto angelegt. Die Aufforderung, ein Live-Konto anzulegen, lässt sich mit Auswahl der Optionen "Ich kenne die Anmeldeinformationen für diese Person nicht" und "Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen" beseitigen. Einmal angelegt, raten die Experten dazu, künftig nur noch dieses Konto zu benutzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018