Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Wikileaks enthüllt: So klaut die CIA Daten von Smartphones

...

Wikileaks enthüllt  

Wenn Sie diese App auf ihrem Smartphone haben, kann die CIA mithören

17.07.2017, 14:59 Uhr | Axel Schoen, t-online.de

Wikileaks enthüllt: So klaut die CIA Daten von Smartphones. So funktioniert das Abhören des Smartphones auch ohne Internetverbindung (Quelle: t-online.de)

So funktioniert das Abhören des Smartphones auch ohne Internetverbindung (Quelle: t-online.de)

Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat ein weiteres gut gehütetes Geheimnis gelüftet. Es geht darum, wie der Auslandsgeheimdienst der USA heimlich Smartphones belauscht und die Informationen an CIA-Server überträgt. Dabei spielen SMS eine wichtige Rolle.

Der CIA kann Daten von Smartphones kopieren, selbst wenn diese nicht mit dem Internet verbunden sind. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht von Wikileaks.

Trojaner "Highrise" 

Die US-Spione setzen zum Datenkopieren das Schadprogramm "Highrise" ein, eine Android-App. Diese ist laut dem jetzt veröffentlichtem Handbuch in der Lage, ein- und ausgehende Nachrichten zu belauschen und abzufangen. Die App versteckt sich hinter dem Symbol mit dem Namen "Tide Check" und ist durch das Passwort "inshallah" geschützt. Die App wurde bereits vor 2013 entwickelt, die veröffentlichte Anleitung bezieht sich auf "Highrise" 2.0 und beschäftigt sich mit Android 4.0 bis 4.3. Diese Versionen haben heute nur noch einen Marktanteil von 8,8 Prozent weltweit, berichtet www.silicon.de. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass der CIA das Tool inzwischen weiterentwickelt oder durch ein neues Produkt ersetzt hat.

CIA-Schadsoftware "Highrise" (Quelle: Wikileaks)CIA-Schadsoftware "Highrise" (Quelle: Wikileaks)

Wie die CIA Smartphones in die Finger bekommt

Unter Android 3 und älteren Versionen war es noch möglich, eine App direkt nach der Installation automatisch beim Start laden zu lassen. Dies geht ab Version 4 nicht mehr und die App musste einmal manuell vom "Highrise-Operator" gestartet werden. Deswegen wurde auch ein unverdächtiges Icon mit dem Namen "Tide Check" erzeugt, hinter dem sich die Schadsoftware versteckte.

Dazu muss sich das Handy kurzzeitig in den Händen des CIA befinden. Das kann etwa bei Kontrollen am Flughafen bei der Einreisen in die USA passieren. Sollten Sie so ein Icon auf ihrem Smartphone finden, wurden sie belauscht. Entsorgen Sie das Smartphone und tauschen Sie alle Ihre Passwörter aus, dann sind Sie wieder halbwegs sicher.

So funktioniert die Spionage-Software

Die CIA beschrieb "Highrise" in dem geleakten Dokument als "SMS-Proxy", der eingehende Nachrichten an einen sogenannten "Listening Point" weiterleitet und Kommandos der CIA an das abzuhörende Smartphone schickt. "Highrise" verschlüsselte die Datenweitergabe und jede andere Kommunikation über das Internet auf Wunsch per TLS/SSL.

Wikileaks betont auf seiner Plattform, dass "Highrise" nur eines von vielen vom CIA eingesetzten Tools sei, ohne nähere Angaben über weitere Programme zu machen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018