Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

O2-Kunden ärgern sich über gestrichene Rabatte

...

Fiese Vertrags-Klausel  

O2-Kunden sauer über gestrichene Rabatte

09.01.2018, 13:50 Uhr | str, t-online.de

O2-Kunden ärgern sich über gestrichene Rabatte. Die Homepage von O2. (Quelle: imago/Schöning)

Der Mobilfunkanbieter lockt mit Treue-Rabatten. Doch die kann man schnell wieder verlieren. (Quelle: Schöning/imago)

Eine Vertrags-Klausel bringt Kunden des Mobilfunkanbieters O2 in Rage: Die Regelung hält für einige Nutzer eine Überraschung bereit, wenn sie aus dem Vertrag raus wollen und dies auch frühzeitig kund tun.

Manche O2-Kunden müssen ganz genau aufpassen, wann sie den Vertrag kündigen. Der Mobilfunkanbieter behält es sich offenbar vor, bestimmte Rabatte zu streichen, sobald Kunden zu verstehen geben, dass sie den Vertrag zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen oder nicht verlängern wollen. Das berichtet "Caschys Blog". 

Mehrere Nutzer hätten sich beschwert, nachdem ihre Telefonrechnung nach der fristgerechten Kündigung plötzlich in die Höhe geschnellt war. O2 hatte ihnen zuvor einen Treuerabatt gewährt. Dieser gilt aber offenbar nicht für die gesamte Vertragslaufzeit, sondern nur so lange, wie der Kunde keine Kündigungsabsicht kundtut. 

Anbieter wie O2 werben häufig mit Vergünstigungen, um Kunden zu gewinnen oder zu erhalten. Der Fall zeigt aber, dass diese Rabatte mit bestimmten Bedingungen verknüpft sein können, die nicht im Interesse des Kunden sind. 

Vor allem O2-Kunden, die ihre Kündigung vorsorglich mehrere Monate vor Vertragsablauf abgeschickt hatten, ärgern sich jetzt. Für sie fällt die Ersparnis deutlich geringer aus als erwartet. 

Schon in der Vergangenheit gab es immer wieder Ärger mit dem Kundenservice von O2. So warnten die Verbraucherzentralen, dass die Hotline des Anbieters schlecht erreichbar sei. Viele Nutzer konnten ihre Verträge daher nicht fristgerecht kündigen. 

Update 11.01.18: O2 betont, dass von der Regelung nur Treuerabatte betroffen sind, die bei einer Vertragsverlängerung gewährt werden. Die Änderung sei im Dezember 2017 eingeführt worden. Der Kunde werde auf verschiedenem Wege über die Rabatt-Bedingungen informiert. 

Auch Caschys Blog hat ein Update veröffentlicht. 

Quellen: 
Caschy's Blog
- Verbraucherzentrale Bundesverband und Niedersachsen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018