Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Dürfen Ermittler Fake-Kinderpornos im Internet verschicken?

Für "Keuschheitsprobe"  

Dürfen Ermittler Fake-Kinderpornos verschicken?

15.03.2018, 09:17 Uhr | dpa

Dürfen Ermittler Fake-Kinderpornos im Internet verschicken?. Screenshot einer Kinderpornografie-Plattform: Ermittler wollen mit Fake-Kinderpornos Sexualverbrecher ködern. (Quelle: dpa/Arne Dedert)

Screenshot einer Kinderpornografie-Plattform: Ermittler wollen mit Fake-Kinderpornos Sexualverbrecher ködern. (Quelle: Arne Dedert/dpa)

Die Justizminister von Bayern und Rheinland-Pfalz sprechen sich dafür aus, dass  es verdeckten Ermittlern erlaubt wird, Fake-Kinderpornos zu verschicken, um Sexualstraftäter zu überführen. Eine Arbeitsgruppe prüft derzeit die Einsatzmöglichkeiten.

Es wird darüber diskutiert, ob es verdeckten Ermittlern erlaubt werde, minder schwere Straftaten zu begehen, sofern sie von Tätern dazu aufgefordert würden, sagte ein Sprecher der dpa in Stuttgart.

Der bayerische Justizminister Winfried Bausback (CSU) will Fake-Kinderpornos einsetzen, um Verbrechern im Internet auf die Spur zu kommen.

Auch der rheinland-pfälzische Justizminister Herbert Mertin (FDP) kann sich eine Jagd nach Sexualverbrechern mit künstlich erstellten Kinderpornos vorstellen. Derzeit dürfen Polizisten weder echtes kinderpornografisches Material noch virtuell erstellte Videos und Bilder ohne real existierende Personen, die echt anmuten, verbreiten.

In Tauschbörsen im "Darknet" müssen Nutzer als "Keuschheitsprobe" teilweise selbst kinderpornografisches Material hochladen - für verdeckte Ermittler bisher eine Hürde. Durch den Einsatz von eigens zu Zwecken der Ermittlung hergestelltem Fake-Material könne die Tarnung der Beamten aufrecht erhalten und zugleich Tätern besser das Handwerk gelegt werden, sagte Bausback.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal