Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

"Game of Thrones": Malware greift GoT-Fans an – worauf Sie achten müssen

Schadsoftware in Datei versteckt  

Malware greift "Game of Thrones"-Fans an

04.04.2019, 14:22 Uhr | avr, t-online.de

"Game of Thrones": Malware greift GoT-Fans an – worauf Sie achten müssen. Emilia Clarke und Kit Harington aus "Game of Thrones" (Symbolbild): Kriminelle fokussieren sich auf Fans der Serie.  (Quelle: imago images/ZUMA Press/Hbo)

Emilia Clarke und Kit Harington aus "Game of Thrones" (Symbolbild): Kriminelle fokussieren sich auf Fans der Serie. (Quelle: ZUMA Press/Hbo/imago images)

Kriminelle nutzen aktuell die Beliebtheit von Serienhits wie "Game of Thrones", um Schadsoftware auf Computern von Nutzern zu verbreiten. Darauf müssen Sie achten.

Fans von Serienhits stehen derzeit im Fokus von Kriminellen: Unbekannte nutzen die Beliebtheit der Sendungen, um Schadsoftware auf Rechnern ihrer Opfer zu laden. Das berichtet der Anti-Viren-Hersteller Kaspersky.

Betroffen sind Nutzer, die Serien über Torrent-Seiten oder anderen unseriösen Quellen herunterladen: Kaspersky konnte für das Jahr 2018 mehr als 450.000 Malware-Angriffe gegen deren Nutzer feststellen. Gefährdet waren dabei vor allem Fans der Fantasy-Serie "Game of Thrones". 17 Prozent aller Angriffe fiel auf solche Nutzer, das entspricht laut Kaspersky 20.934 User. Aber auch Fans von "The Walking Dead" und "Arrow" gehörten zu den Top-Zielen von Kriminellen.

Fans dieser Serien waren am meisten von Malware-Angriffen bedroht.  (Quelle: Kaspersky)Fans dieser Serien waren am meisten von Malware-Angriffen bedroht. (Quelle: Kaspersky)

Trojaner oder Adware auf Rechner

Kaspersky fand die größte Zahl von Malware in der ersten und letzten Folge jeder Staffeln von "Game of Thrones". Kriminelle nutzten besonders oft die Folge "Der Winter naht" ("Winter is Coming"), um Schadsoftware auf Rechnern von Nutzern zu schmuggeln.

Kriminelle verbreiten durch die infizierten Dateien vor allem Trojaner, Computerwürmer oder Adware. Ein Trojaner kann beispielsweise schädliche Dateien nachladen oder Programme auf dem Rechner ändern. Ein Computerwurm kann selbst den Computer neustarten oder bestimmte  Websites besuchen. Auch kann er sich selbst aktualisieren. Adware zeigt unerwünschte Werbung an, meistens im Browser. Diese kann auch auf infizierte Seiten führen.

Wenn Ihr Rechner mit Schadsoftware infiziert ist, sollten Sie das Gerät sofort vom Internet trennen, um andere Computer nicht zu gefährden. Hier finden Sie Tipps, wie Sie Ihren Rechner von Schadsoftware befreien.

Wie Sie sich schützen können

Der Sicherheitsforscher Anton Ivanov von Kaspersky warnt, dass Kriminelle auch den Beginn der letzten Staffel von "Game of Thrones" nutzen werden, um Malware zu verbreiten: "Cyberkriminelle neigen dazu, Loyalität und Ungeduld der Menschen auszunutzen, indem sie brandneues Material zum Herunterladen versprechen, das sich dann jedoch letztendlich als Cyberbedrohung entpuppt", warnt Ivanov.

Um sich zu schützen, sollten Sie Downloads von dubiosen Websites meiden. Derzeit warnt die Verbraucherzentrale auch vor falschen Streamingportalen, die Nutzer in Abofallen locken. Mehr dazu lesen Sie hier.

Prüfen Sie zudem die Internet-Adresse (URL) der Website im Eingabefenster des Browsers auf Tippfehler. Kriminelle nutzen beispielsweise den Namen eines legitimen Streamingportals, um Nutzer in die Falle zu locken. Achten Sie auch auf die heruntergeladene Datei. Eine Video-Datei sollte eine entsprechende Erweiterung haben wie ".avi", ".mkv" oder "mp4". Falls die Datei mit den Buchstaben ".exe" endet, handelt es sich um eine ausführbare Datei. Diese sollten Sie nicht öffnen.

Meiden Sie Links, die vorab eine Folge versprechen, die noch nicht veröffentlicht wurde. Halten Sie zudem Ihre Anti-Viren-Software auf dem Rechner aktuell.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal