Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Smartphone: Handy-Spionage mit iPhone, Android & Co.

Vorsicht, Ihr Smartphone spioniert Sie aus!

18.10.2012, 16:03 Uhr | t-online, t-online.de

Smartphone: Handy-Spionage mit iPhone, Android & Co.. Handys und Smartphones spionieren ihre Besitzer aus. (Quelle: imago)

Handys und Smartphones spionieren ihre Besitzer aus. (Quelle: imago)

Das Geburtsdatum, den aktuellen Aufenthaltsort und sogar die Freunde: Ein Smartphone verrät eine Menge über seinen Besitzer. Vor allem die Werbeindustrie interessiert sich brennend dafür, was Nutzer mit ihren Mobiltelefonen so treiben. Rechtlich gesehen arbeiten die Unternehmen dabei in den meisten Fällen einwandfrei, sie nutzen nur die Gutgläubigkeit und den Leichtsinn der Nutzer aus. Wir verraten, wie Android-Smartphones und iPhones Sie ausspionieren, und geben Tipps gegen allzu neugierige und mitteilsame Apps.

Für neugierige Unternehmen ist das Internet auf Handys ein wahrer Segen. Schließlich verraten Mobiltelefone noch einiges mehr über ihre Nutzer als Computer. Im Gegensatz zum PC kann ein Smartphone durch die Telefon- oder Seriennummer gezielt dem Besitzer zugeordnet werden. Die Kontakte lassen sich direkt aus dem Telefonspeicher auslesen, mitsamt der Adressdaten. Die geführten Telefonate verraten sogar, wie gut der Smartphone-Besitzer mit jedem seiner Bekannten in Kontakt steht. Durch den genauen Standort des Smartphone können Datensammler auch feststellen, ob der Nutzer eher im Villenviertel oder in der Plattenbausiedlung lebt. Kombiniert man dieses Wissen mit den Suchbegriffen von der letzten Online-Shoppingtour und weiteren Daten, ist der "gläserne Kunde" keine Fiktion mehr, sondern Wirklichkeit.

Datensammler lieben Apps auf Smartphones

Tatsächlich werden viele dieser Informationen von den Smartphones weitergeleitet. Besonders eifrig petzen die installierten Apps, also die installierten Anwendungen. Mitarbeiter zweier US-Universitäten untersuchten in Zusammenarbeit mit Intel schon im September 2010 etwa 30 häufig installierte Apps für Googles Betriebssystem Android. Das Ergebnis war aus Sicht von Datenschützern erschreckend: Über die Hälfte der Programme sendeten Daten an ihren Hersteller oder an Google Analytics, ein Auswertungstool für Online-Werbung. Einige Apps übertrugen dabei Seriennummer, Telefonnummer und GPS-Koordinaten des Handys. Sogar persönliche Informationen des Besitzers werteten manche Programme aus E-Mails, Kurzmitteilungen und Telefonanrufen aus, wie eine Studie der Sicherheitsfirma SMobile Systems im Juni 2010 ergab. Doch das heißt nicht, dass nur Android-Apps petzen – es wurden in diesem Fall nur keine anderen Systeme überprüft.

. Das iPhone 5 bei der Telekom: jetzt vorbestellen (Quelle: t-online.de)

(Quelle: t-online.de)

Android-Apps fragen um Erlaubnis

Dass die Werbeindustrie sich der Apps als Spionagehelfer bedient, ist kein Zufall: Hier lassen sich entsprechende Klauseln leicht in den Abfragen bei der Installation verbergen. Viele Nutzer klicken hier einfach weiter, ohne genau nachzulesen. Kein Wunder, denn so manche App hat seitenlange Bestimmungen. Danach kann die Software ohne weitere Fragen Nutzerdaten an den Hersteller schicken. Beim iPhone ist das Problem durch die strengere Kontrolle der Apps nicht ganz so gravierend, wie das Fachblatt c't herausfand. Allerdings sichert sich Apple in den Nutzungsbedingungen generell von vorneherein das Recht zu, bestimmte Daten wie den Standort zu erheben, zu nutzen und weiterzugeben. Dieses Recht wird auch reichlich genutzt, wie eine Studie von Eric Smith von der Bucknell University in Lewisburg zeigte: Von 57 überprüften Apps übertrugen zwei Drittel bei jeder Nutzung mindestens die Seriennummer des Handys, nur acht verschickten gar keine Daten.

Cookies spionieren beim Surfen

Bei herkömmlichen Handys ist das Datensammeln deutlich schwieriger als bei Smartphones. Das liegt vor allem daran, dass es ohne das Lockmittel App wesentlich schwerer ist, die Einverständnis der Nutzers einzuholen. Ohne die ist das Datensammeln illegal. Doch auch hier gibt es eine Möglichkeit, an Nutzerdaten heranzukommen, und zwar mit Hilfe von Cookies. Diese kleinen Dateien speichern Einstellungen von Internetseiten auf einem Handy oder Computer. Dadurch muss der Nutzer einige Einstellungen nicht bei jedem Besuch erneut vornehmen. Insgesamt sind Cookies für Datensammler aber deutlich weniger ergiebig als Apps.

Noch mehr Handy-Daten

Zusätzlich werden bei allen Smartphones Standortdaten erfasst und weitergeleitet. Allerdings geschieht das in anonymer Form, die Daten werden zum Beispiel in der Verkehrsüberwachung eingesetzt. Google nutzt diese Informationen für seine erstaunlich präzisen Stauprognosen. Außerdem überträgt jedes Handy beim Surfen Daten über den Browser-Typ, das verwendete Modell und das Betriebssystem. Diese Daten sind jedoch eher harmlos und werden höchstens erhoben, um die Marktanteile der einzelnen Anbieter zu ermitteln. Wenn Sie sich vor spionierenden Smartphone-Apps schützen wollen, sollten Sie die Tipps aus unserer Klick-Show beachten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019