Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8.1: Microsoft holt den Start-Button zurück

System-Update  

Windows 8.1:Microsoft holt den Start-Button zurück

03.06.2013, 07:09 Uhr | dpa, t-online.de

Windows 8.1: Microsoft holt den Start-Button zurück . Startbildschirm von Windows 8.1 (Quelle: Microsoft)

Neuer Startbildschirm von Windows 8.1 (Quelle: Microsoft)

Microsoft hat erste Details zum kommenden Windows 8.1 (vormals Windows Blue) veröffentlicht. Der Startknopf kehrt zurück und an vielen Stellen reagiert Microsoft auf die Kritik an Windows 8.

Mit Windows 8.1 holt Microsoft den Start-Button wieder auf die Oberfläche zurück. Das aus früheren Versionen bekannte Start-Feld erscheint künftig auf dem Bildschirm, sobald man die Maus in die untere linke Ecke bewegt, teilte Microsoft in einem Blog-Eintrag mit. Zudem soll sich der Startbildschirm einfacher umsortieren lassen. Damit reagiert Microsoft auf vielfache Kritik verunsicherter Nutzer.

Neue Funktionen für den Startbildschirm

Heutige Computer seien für eine Welt entworfen, in der die Menschen ihre mobilen Geräte über ein Touch-Display bedienten, schreibt Microsoft-Manager Antoine Leblond. Für diese Welt sei Windows 8 konzipiert.

"Wir haben aber erkannt, dass es heute noch viele Geräte ohne Touch-Display gibt – vor allem im kommerziellen Bereich", schreibt Leblond. Nutzern, die mit Maus und Tastatur unterwegs sind, will Microsoft mit Windows 8.1 nun die Navigation auf dem neuen System erleichtern.

Schleppender Start von Windows 8

Tatsächlich war der Start des neuen Systems zunächst hinter den Erwartungen mancher Marktbeobachter zurückgeblieben. Erste Geräte mit Touch-Funktionalität der großen Hersteller ließen auf sich warten. Erst auf diesen aber kann Windows 8 seine Stärken ausspielen.

Mit Surface RT und Surface Pro hatte Microsoft sogar zwei eigene Windows-8-Rechner entwickelt, die sowohl als Notebook und als Tablet-PC verwendet werden können. Beide Geräte sind in Deutschland erhältlich, aber im Vergleich zum klassischen Desktop-PC mit Maus-Steuerung noch relativ teuer.

Windows 8-Nachfolger mit neuen Funktionen

Leblond kündigte in seinem Blogeintrag auch weitere Details der neuen Windows-Version an. So wird Windows 8.1 mit dem Internet Explorer 11 ausgestattet sein. Die Bedienung der SkyDrive-Cloud wurde vereinfacht, so dass Dateien und Apps jederzeit auf verschiedenen Geräten verfügbar sind. Auch die Suche über die Microsoft-Suchmaschine Bing und die Darstellung von Suchergebnissen wurde optimiert.

Microsoft sei nur wenig mehr als sieben Monate mit Windows 8 auf dem neu eingeschlagenen Weg in die mobile Zukunft der Computernutzung, sagte Leblond. Es gebe inzwischen neue Geräte, ein starkes Wachstum beim App-Angebot und wesentliche Korrekturen des Betriebssystems, darunter hauptsächlich Verbesserungen der Standard-Apps.

Windows 8.1 als Gratis-Update

Eine erste Vorschau-Version von Windows 8.1 will Microsoft am 26. Juni auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz Build in San Francisco veröffentlichen. In den Handel soll Windows Blue womöglich schon im August kommen. Für Nutzer von Windows 8 wird das Update auf das neue Betriebssystem kostenlos sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal