Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows Tipp: So erstellt Ihr PC automatische Back-ups

Datenverlust verhindern  

So erstellt Windows 10 automatisch Back-ups

28.05.2019, 20:30 Uhr | dpa-tmn, avr

Windows Tipp: So erstellt Ihr PC automatische Back-ups. Ein Nutzer bedient einen Computer: Ist erst einmal eine externe Festplatte angeschafft, geht das Back-up leicht von der Hand. (Quelle: dpa/tmn/Henrik Josef Boerger/Nour Alnader)

Ein Nutzer bedient einen Computer: Ist erst einmal eine externe Festplatte angeschafft, geht das Back-up leicht von der Hand. (Quelle: Henrik Josef Boerger/Nour Alnader/dpa/tmn)

Wer Datenverlust vermeiden will, sollte regelmäßig ein Back-up machen. Windows 10 bietet Nutzern die Option, dies automatisch zu erledigen. So können Sie sich Zeit und Arbeit sparen.

Backups sind Pflicht, nicht nur am "World Back-up Day" (31.März) – mindestens für die eigenen Daten, damit man bei Abstürzen und Crashes nicht vor einem Totalverlust der Daten steht. Es gibt aber auch optionale Back-up-Möglichkeiten, die viel Zeit und Arbeit sparen, wenn der Rechner einmal neu aufgesetzt werden muss. Dazu gehört etwa das Sichern von Programmeinstellungen, das das kostenlose Windows-Tool "CloneApp" beherrscht. Damit bleibt einem nach der Neuinstallation eines oder aller Programme der mühsame Weg durch die Konfigurationsmenüs erspart.

Wer nur seine Daten sichern möchte, kann sich die Arbeit auch von Windows abnehmen lassen. In den Einstellungen finden Nutzer Optionen für automatische Datensicherung. Um sie zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

1. Drücken Sie die Windows-Taste oder klicken Sie auf das Windows-Symbol in der Taskleiste (für gewöhnlich links unten).
2. Drücken Sie auf das Zahnrad-Symbol, das öffnet die Windows-Einstellungen.
3. Wählen Sie "Update und Sicherheit".
4. Klicken Sie im Menü links auf "Sicherung".
5. Klicken Sie auf "Laufwerk hinzufügen" und wählen Sie ein Laufwerk. Das kann eine externe Festplatte, ein USB-Stick oder eine SD-Karte sein. Am besten ist es, wenn Sie ein leeres Laufwerk verwenden.
6. Unter "Weitere Optionen" können Sie bestimmten, wie oft Windows die Daten sichern soll. Auch lassen sich verschiedene Quellen wie Ordner oder der Desktop wählen


Achtung: Wenn Sie ein anderes Laufwerk zur Sicherung nutzen möchten, müssen Sie das alte erst entfernen. Gehen Sie dafür auf "Weitere Optionen" und scrollen Sie nach unten. Klicken Sie auf "Laufwerk nicht mehr verwenden". Jetzt können Sie ein anderes Laufwerk für die Speicherung einrichten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal