Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8: Gratis-Download des Release Preview für alle verfügbar

Windows 8 Release Preview zum Download bei Microsoft

01.06.2012, 14:51 Uhr | dpa

Windows 8: Gratis-Download des Release Preview für alle verfügbar. Windows 8 Release Preview steht zum Download bereit. (Quelle: t-online)

Windows 8 Release Preview steht zum Download bereit. (Quelle: t-online)

Am Donnerstagabend hat Microsoft die letzte Vorabversion von Windows 8 im Netz veröffentlicht. Mit dem Verkaufsstart des neuen Betriebssystems wird im Herbst gerechnet. Windows 8 versabschiedet sich endgültig von Startbutton und Startmenü.

Parallel zur Veröffentlichung der letzten Vorabversion von Windows 8 kündigte Microsoft ein Upgrade-Angebot an: Kunden, die noch vor der Veröffentlichung der finalen Version einen PC mit Windows 7 kaufen, sollen für eine wenig Geld auf den Nachfolger umsteigen können. In den USA wird das Upgrade um die 14 Dollar kosten, den Preis für den deutschen Markt nannte Microsoft noch nicht.

Meilenstein früher als geplant erreicht

Mit der Veröffentlichung hat Microsoft einen wichtigen Meilenstein in der Markteinführung des neuen Betriebssystems ein wenig früher als geplant erreicht. Offiziell sollte die so genannte Release Preview nach Plänen von Microsoft am Ende der ersten Juni-Woche bereitstehen. Mit der finalen Version von Windows 8 wird in der Branche für den Herbst 2012 gerechnet - dies hat Microsofts Vizepräsident für strategische Entwicklung, Dan'l Lewin, angedeutet.

Aus für Startbutton und Startmenü

Erstmals wird Windows 8 auch in einer Version erscheinen, die auf Chips des britischen Designers ARM läuft, die bei mobilen Geräten wie Tablet-PC und Smartphones weit verbreitet sind. Microsoft will mit Windows 8 vor allem bei den Tablet-Computern Fuß fassen und hat das neuen Betriebssystem daher mit einer entsprechenden Benutzeroberfläche namens Metro ausgestattet. Diese orientiert sich an der Kachel-artigen Oberfläche von Windows Phone 7. Wie Microsoft-Experte Paul Thurrott in seinem Blog meldet, wirft Microsoft endgültig den Startbutton und das Startmenü über Bord. Konnte man diese in einer im Februar erschienenen Vorabversion von Windows 8 noch mit einigen Tricks wieder zum Vorschein bringen, so hat Microsoft dem jetzt einen technischen Riegel vorgeschoben.

Rechner in Sekunden booten

Windows 8 wird nach Angaben von Microsoft schneller starten als sein Vorgänger - in Sekundenschnelle soll der Rechner bereit stehen. Das Betriebssystem ist so konzipiert, dass der Nutzer seinen Computer nicht mehr ausschalten muss, sondern stets im Standby halten kann, erklärt Windows-Chef Steve Sinofsky in seinem Blog. Für die Startseite bietet Windows 8 zudem noch mehr Möglichkeiten für die personalisierte Gestaltung.

Entwickler sollen zum Marktstart Programme liefern

Microsoft versorgt Entwickler mit Vorabversionen des Betriebssystems, um sicherzustellen, dass sofort zum Marktstart von Windows 8 eine stattliche Anzahl von Anwendungen (Apps) nicht zuletzt auch für Tablet-Computer verfügbar ist. Vor allem der große Erfolg von Apples iPad hat gezeigt, wie wichtig ein reichhaltiges Angebot von Apps für den Erfolg einer Plattform ist. Auch auf Laptop und PC wird es unter Windows 8 erstmals - nach dem Vorbild von Apple - einen Windows Store geben, über den Nutzer direkt online Software kaufen und herunterladen können.

Microsoft plant eigene Apps

Zur Veröffentlichung der Release Preview will Microsoft selbst zahlreiche Apps anbieten, so zum Beispiel über die Suchmaschine Bing eine Reise-App Travel, Nachrichten und Sport. Zusätzlich wird es über eine Xbox-App Spiele zum Download geben sowie ein Musikangebot. Der integrierte Browser Internet Explorer 10 unterstützt auch den Flash Player von Adobe.

Windows 8 komplett anders als seine Vorgänger

Während bis zu Windows 7 jede neue Version eher eine Weiterentwicklung der Benutzeroberfläche des Vorgängers war, stellt Windows 8 einen Traditions-Bruch dar. Denn die nächste Version des Microsoft-Betriebssystems ist im Vergleich zu seinen Vorgängern komplett neu gestaltet. Über das neue Kacheldesign Metro lässt sich die Software auch mit den Fingern bedienen und ist somit vor allem auch für den stark wachsenden Markt der Tablets optimiert. Am PC lässt sich alternativ auch auf die gewohnte Oberfläche umschalten, in der traditionell wie gewohnt nur über Tastatur und Maus navigiert werden kann.

Windows 8 herunterladen und ausprobieren

Wer Windows 8 selbst ausprobieren möchte, kann die Windows 8 32-Bit-Version oder die Windows 8 64-Bit-Version herunterladen. Bei der Installation muss dieser einheitliche Produktschlüssel eingegeben werden: TK8TP-9JN6P-7X7WW-RFFTV-B7QPF. Es ist ratsam, diese Vorabversion auf einem Computer zu installieren, der nicht für produktive Arbeiten benötigt wird. Vorabversionen von Software können manchmal noch Fehler enthalten. Wenn der Computer abstürzen sollte, können Daten verloren gehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: