Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Quälend langsamer Windows-Shutdown

Windows  

Quälend langsamer Windows-Shutdown

| t-online.de

Quälend langsamer Windows-Shutdown. Windows-Problem: Dienste schneller beenden (Quelle: t-online)

Die Wartezeit können Sie problemlos halbieren. Allerdings sollten Sie Windows Zeit geben, Dienste ordnungsgemäß zu beenden. Setzen Sie daher den Wert nicht auf 0. (Quelle: t-online)

Wenn Windows quälend langsam herunterfährt, kann das viele Ursachen haben. In den meisten Fällen handelt es sich um angeschlossene Geräte, die sich nicht optimal mit Windows oder anderen Geräten verstehen. Windows kann dann nicht herunterfahren, weil es auf Rückmeldung dieses Geräts wartet und keine bekommt. Windows wartet für jede dieser Rückmeldungen einige Zeit, bis es die bockige Hardware selbst ausknipst.

Befindet sich in Ihrem Gerätepark Hardware mit stark unterschiedlichem Alter, also etwa eine neu gekaufte Tastatur an einem alten PC? Sie können die Zeit verkürzen, die Windows wartet, um quer liegende Programme oder Treiber abzuschießen.

So verkürzen Sie die Zeit, die Windows wartet, bevor es andere Programme abschießt:

  1. Drücken Sie [Windows-Taste] + [R]. Tippen Sie regedit in das Eingabefeld. Der Registrierungseditor öffnet sich.
  2. Hangeln Sie sich dort zu dem Eintrag HKEY_Local_Machine/System/ControlSet001/Control. Im rechten Programmfenster befinden sich mehrere Einträge. Öffnen Sie per Doppelklick den Eintrag WaitToKillServiceTimeout. Dort ist der Wert 20000 eingetragen. Das steht für Millisekunden, Windows wartet also 20 Sekunden ab, um Dienste (Services) endgültig zu beenden. Sie können dort eine kleinere Zahl eintragen, z.B. 10000, und verkürzen damit die Zeit. Der Wert sollte aber nicht zu gering sein, weil viele Hintergrunddienste eine gewisse Zeit brauchen, um ordnungsgemäß beendet zu werden. Probieren Sie aus, ob die Änderung eine tatsächliche Verkürzung des Shutdowns bewirkt.
  3. Wenn nicht, dürfte kein Dienst, sondern eine Anwendung schuld sein. Auch dafür gibt es einen Eintrag: Unter HKEY_Current_User/Control Panel/Desktop befindet sich der Eintrag WaitToKillAppTimeout. Auch hier können Sie den Wert getrost halbieren.

Zurück zum Artikel: Tipps für die häufigsten Windows-Probleme

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: