Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 8: Wird der Nachfolger "Windows Blue" heißen?

Auf Windows 8 folgt Windows Blue?

15.08.2012, 14:34 Uhr | Yaw Awuku

Windows 8: Wird der Nachfolger "Windows Blue" heißen?. Wird der Nachfolger von Windows 8 "Windows Blue" heißen? (Quelle: Microsoft)

Wird der Nachfolger von Windows 8 "Windows Blue" heißen? (Quelle: Microsoft)

Microsoft rückt anscheinend von den bisherigen großen Versionssprüngen für sein Betriebssystem Windows ab. Wie die Microsoft-Expertin Mary Jo Foley berichtet, könnte der Nachfolger von Windows 8 lediglich aus einer System-Aktualisierung bestehen. Das Update soll aber nicht "Windows 9", sondern "Windows Blue" heißen.

Nur wenige Monate vor dem Start von Windows 8 ranken sich schon die ersten Gerüchte um den Nachfolger. So berichtete der Windows-Blog Win8China, dass die Entwicklung von "Windows 9" angeblich unter dem Codenamen "Windows Blue" laufe. Codenamen für bevorstehende Betriebssysteme gehören zur üblichen Praxis bei Microsoft. So trug Windows XP zunächst den Namen "Whistler" und dessen Nachfolger Windows Vista "Longhorn". Nun will die Microsoft-Expertin Mary Jo Foley aber Hinweise darauf erhalten haben, dass es für Windows 8 keinen Nachfolger im üblichen Sinne geben werde. Laut Foleys nicht genannter Quellen sei das erste Window-8-Update bereits für den Sommer 2013 geplant. Es sei wahrscheinlich, dass es sich bei diesem Update um "Windows Blue" handele.

Windows 8.1 statt Windows 9?

Allerdings konnte Foley, die als verlässliche Quelle geschätzt wird, nicht erfahren, um was für ein Update es sich bei Windows Blue genau handeln könnte. So könnte damit auch ein Servicepack für Windows 8 gemeint sein, das lediglich Fehler beseitigt. Andererseits könnte der Software-Hersteller Windows 8 mit dem Update aber auch um neue Funktionen erweitern und es "Windows 8.1 oder 8.5" nennen, schreibt Foley. Allzu weit hergeholt sind die Gerüchte und Spekulationen nicht. Denn nach Aussage von Bob Kelly, Marketing-Vizepräsident für Windows Azure, denke Microsoft darüber nach, wie der Konzern schneller Produkt-Updates veröffentlichen könne, um flexibler auf die Bedürfnisse der Anwender reagieren zu können. Verdächtig erscheine laut Foley auch, dass Microsoft bei der Windows-8-Version für Tablet-PC (Windows RT) die Versionsnummer von vornherein weglasse.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal