Anzeige
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

iPad mini 2: Display ist schuld an Lieferschwierigkeiten

Ungeahnte Schwierigkeiten  

Display-Probleme sollen Liefertermin des neuen iPad mini gefährden

11.11.2013, 16:53 Uhr | t-online.de

iPad mini 2: Display ist schuld an Lieferschwierigkeiten. Das neue iPad mini mit Retina Display soll Probleme mit dem Display haben. (Quelle: Hersteller)

Das Display des neuen iPad mini soll Probleme bereiten. (Quelle: Hersteller)

Apple hat beim neuen iPad mini mit Retina Display angeblich mit Problemen beim Bildschirm zu kämpfen. Der Liefertermin könnte sich deshalb nach hinten verschieben, will das südkoreanische Nachrichtenmagazin ETNews von einem Apple-Vertrauten erfahren haben. Apple nennt auf seiner Internetseite aber weiterhin November als angepeilten Zeitraum.

Bei der Produktion des iPad mini mit Retina-Display, allgemein iPad mini 2 genannt, arbeitet Hersteller Apple mit Sharp und LG zusammen, die für die Produktion der Bildschirme zuständig sind.

Doch die Touchscreens von Sharp, die auf IGZO-Technologie setzen, sollen laut der ungenannten Quelle Probleme machen. Demnach soll es bei den Geräten zu Burn-ins kommen: Ein angezeigtes Bild brennt sich in das Display ein und ist selbst dann noch zu sehen, wenn der Bildschirm etwas anderes anzeigt.

Apple und Sharp arbeiten an Lösung

Der Makel sei zwar mit bloßem Auge nicht erkennbar, doch er erfülle nicht Apples Qualitätsansprüche, sodass die Kalifornier zusammen mit dem Display-Lieferanten Sharp an einer Lösung arbeiten würden.

Sharp stellt angeblich 40 Prozent der Touchscreens her, die im iPad mini 2 zum Einsatz kommen. Die restlichen 60 Prozent der nötigen Menge produziere LG und verwende dabei eine andere Technologie, bei der die genannten Problemen nicht auftreten sollen.

Samsung könnte die Rettung sein

Wann das neue iPad mini erscheint, bleibt weiterhin unklar. Sollten die Gerüchte stimmen, könnte sich der Verkaufsstart weiter nach hinten schieben. Das britische Nachrichtenmagazin Independent meldete Anfang November bereits, dass Tim Cook in einer Konferenzschaltung mit Investoren gewarnt hätte, dass die Menge an Geräten zum Verkaufsstart nicht groß genug sein könnte, um die Nachfrage zu befriedigen.

ETNews berichtet weiter, dass Apple sich Anfang 2014 seinem Konkurrenten Samsung zuwenden könnte, um die benötigte Zahl an Bildschirmen produzieren zu lassen. Als es bei der Einführung der Retina-Displays für das große iPad seinerzeit zu ähnlichen Problemen gekommen war, hatte Samsung diese als einziger Hersteller lösen können.

Neue Fertigungspartner

Das Wallstreet Journal hatte außerdem am Mittwoch vergangener Woche erfahren, dass Apple die taiwanesische Firma Compal Communications unter Vertrag genommen habe. Sie soll ab Anfang 2014 bei der Fertigung des iPad mini 2 helfen, um die Produktionsmenge zu erhöhen.

Außerdem solle dieser Schritt Apples Haus- und Hofproduzenten Foxconn die Möglichkeit geben, sich stärker auf das iPhone 5s zu konzentrieren, das seit Markteinführung nur in geringen Stückzahlen verfügbar ist.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie Fan von t-online.de Digital.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Tablet-PC

shopping-portal