Anzeige
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Kindle Fire HDX und Voyage: Amazon kündigt neue Spitzenmodelle an

Neue Spitzen-Tablets  

Amazon verstärkt seine Kindle-Serie

19.09.2014, 12:06 Uhr | t-online.de , dpa

Kindle Fire HDX und Voyage: Amazon kündigt neue Spitzenmodelle an. Kindle Fire HDX: Amazon stellt ein neues Tablet und zwei eBook-Reader vor. (Quelle: AP/dpa)

Kindle Fire HDX: Amazon stellt ein neues Tablet und zwei eBook-Reader vor. (Quelle: AP/dpa)

Amazon hat seine Kindle-Serie überarbeitet und ein neues Spitzen-Tablet angekündigt. Mit dem "Kindle Fire HDX" legt der Online-Buchhändler die Messlatte für büchertaugliche Tablet-Computer weiter nach oben. Auch der bekannte E-Book-Reader "Kindle Paperwhite" bekommt Konkurrenz.

Ab November soll der neue Kindle Fire HDX 8.9 das Vorgänger-Modell ablösen, teilte Amazon mit. Das Farbdisplay des 8,9 Zoll großen Tablets löst wie der Vorgänger mit 2560 × 1600 Pixeln (339 ppi) auf.

Tablet zum Bücherlesen

Im Inneren des Tablets arbeitet ein verbesserter Vierkernprozessor mit 2,5 Gigahertz, der eine um bis zu 70 Prozent höhere Grafikleistung liefern soll. An internem Speicher stehen 16, 32 und 64 Gigabyte zur Wahl. Wie bisher ist neben einer HD-Front-Webcam eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen in Full HD-Bildqualität verbaut.

Die Preise des neuen Kindle Fire HDX beginnen bei 379 Euro für die WLAN-Grundversion. Für die Variante mit dem schnellen Mobilfunk LTE müssen mindestens 529 Euro ausgegeben werden.

Neue Kindle eBook-Reader

An neuen E-Book-Readern kündigte Amazon den "Kindle Voyage" mit einem noch helleren Paperwhite-Display mit 300 ppi Pixeldichte an. Leser können zum Umblättern druckempfindliche Sensoren im Bildschirmrand nutzen anstatt auf den sechs Zoll großen Bildschirm tippen zu müssen.

Nach Herstellerangaben hat das Gerät aber erstmals eine dynamische Lichtsteuerung, so dass die Seiten eines Buches bei allen Lichtverhältnissen echtem Papier ähneln sollen.

Das Voyage ist mit 180 Gramm Gewicht und einer Dicke von knapp acht Millimetern leichter und dünner als das bisherige Spitzenmodell Kindle Paperwhite. Es wird ab November verfügbar sein und in der Grundversion mit WLAN 189 Euro kosten. Für die LTE-Variante verlangt Amazon 60 Euro mehr.

Lesegerät für Anfänger

Auch das Einsteiger-Modell von Amazon hat ein Technik-Upgrade erfahren. Das günstigste Lesegerät im Sortiment des Online-Buchhändlers hat nun einen Touchscreen – allerdings unbeleuchtet und mit einer geringeren Auflösung als der Kindle Voyage.

Gegenüber dem Vorgängermodell besitzt der Kindle außerdem mehr Speicherplatz für elektronische Bücher und einen schnelleren Prozessor. Ab Oktober wird der Reader für 79 Euro erhältlich sein, eine gesponsorte Variante ist 20 Euro billiger.

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Tablet-PC

shopping-portal