Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge >

Berufsunfähigkeitsrente

Absicherung gegen Berufsunfähigkeit

Seite 1 von 11

Viele erhalten keine Leistungen vom Staat

Als Arbeitnehmer ist man zwar durch die gesetzliche Rentenversicherung gegen Berufsunfähigkeit abgesichert, aber die gesetzliche Invalidenrente bzw. "Erwerbsminderungsrente" zahlt nur noch, wenn man fast komplett erwerbsunfähig ist. Zudem zahlt sie im Schnitt gerade einmal 800-900 Euro (West) bzw. 600-700 Euro (Ost) pro Monat. Nur Erwerbstätige, die vor 1961 geboren sind, erhalten noch eine Teilrente. Berufsanfänger sind oft gar nicht abgesichert, da sie eine Wartezeit von fünf Jahren erfüllen müssen. Auch Hausfrauen, Studenten oder Selbstständige erhalten meistens gar keine Leistungen vom Staat.


(Quelle: t-online.de)



shopping-portal