Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Private Altersvorsorge >

Deutsche sparen zu wenig

Private Altersvorsorge  

Deutsche sparen zu wenig

25.08.2008, 11:29 Uhr | jdc, AFP, t-online.de

Zehn Prozent des Einkommens für die Altersvorsorge (Foto: imago)Zehn Prozent des Einkommens für die Altersvorsorge (Foto: imago) Die Bundesbürger legen nach Ansicht von Sparkassen-Chef Heinrich Haasis zu wenig Geld auf die hohe Kante und geraten wegen der hohen Inflation in eine Verschuldungsspirale. "Die Sparquote liegt aktuell bei 10,9 Prozent, das langt gerade mal, um für die Rente ausreichend vorzusorgen", sagte der Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes der "Bild-Zeitung".

Verbraucherzentrale - Die besten Spar-Tricks
Von Bismarck bis Rürup - Die Geschichte der Rente
Altersvorsorge - Populäre Renten-Irrtümer
Download - eBook Altersvorsorge mit kleinem Budget

Mehr für die Altersvorsorge zurücklegen

Er forderte die Verbraucher auf, im Schnitt zehn Prozent des verfügbaren Einkommens fürs Alter zurückzulegen. "Daneben braucht man Rücklagen für Anschaffungen, aber auch für die Gesundheit und die Bildung. Denn hier nimmt die Eigenverantwortung zu. Um das alles abzudecken, sollte deutlich mehr gespart werden als heute", sagte Haasis dem Blatt.

Inflation treibt Bürgern in die Überschuldung

Besorgt zeigte sich der Verbandspräsident über hohe Inflation, die in den nächsten Monaten immer mehr Bundesbürger in die Überschuldung treiben werde. "Derzeit sind rund acht Prozent der Haushalte überschuldet. Wir befürchten, dass es auch wegen der hohen Inflation spürbar mehr werden. Zu viele nehmen auch für Konsumzwecke Kredite auf", sagte Haasis.



Regierung soll Sparer fördern

Der Sparkassen-Präsident forderte die Bundesregierung auf, mehr für Sparer zu tun. "Die Halbierung des Sparerfreibetrags auf 801 Euro war ein Schritt in die falsche Richtung. Jeder sollte die Chance haben, sich durch Arbeit wenigstens ein kleines Vermögen aufzubauen", erklärte Haasis. "Wohlstand für alle" müsse wieder die Richtschnur der Politik werden.

Mehr zum Thema private Altersvorsorge:
Sparen - Inflation schmälert auch die Altersvorsorge
Sparen fürs Alter - Es ist nie zu spät
Private Altersvorsorge - Mit Aktien für das Alter vorsorgen
Umfrage - Immer mehr Bürger planen im Alter zu arbeiten
Archiv -

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal