Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Viertel der Riester-Sparer verschenkt Zulage

Riesterrente  

Viertel der Riester-Sparer verschenkt Zulage

29.10.2008, 17:47 Uhr | jdc, t-online.de , dapd

Riester-Sparer verschenken jedes Jahr Millionen an Zulagen (Foto: imago)Riester-Sparer verschenken jedes Jahr Millionen an Zulagen (Foto: imago) Gut ein Viertel der Riester-Sparer verschenkt nach Beobachtungen der Fondsgesellschaft Union Investment die staatlichen Zulage. Nach Angaben der Gesellschaft versäumten rund 25 Prozent der 1,04 Millionen Anleger in ihrem Riester-Rentensparplan, für 2006 einen Zulagenantrag einzureichen. Dafür bleibe jedoch nur noch bis Jahresende Zeit.

Im Überblick - Die Riesterrente
Ratgeber - Was Sparer zum Wohn-Riester wissen müssen
Oft gestellte Fragen - Die Riesterrente
Abgeltungsteuer - Mit Riester Steuern sparen

Förderung für 2006 geht nächstes Jahr verloren

Mit dem Jahreswechsel sei die Förderung für 2006 unwiderruflich verloren. Unterstelle man die durchschnittliche Förderung im ersten Halbjahr 2006 von 189 Euro pro Zulagenempfänger, "verschenken die Riester-Sparer alleine bei Union Investment rund 49 Millionen Euro", erklärte Wolfram Erling, Leiter Zukunftsvorsorge bei der Fondsgesellschaft. Die Anleger würden oftmals den Antrag einfach vergessen oder sich vor dem vermeintlich hohen bürokratischen Aufwand scheuen.

Zulage kommt nicht automatisch

"Viele Sparer meinen auch, dass sie keine Zulage beantragen müssen, da der Sonderausgabenabzug für sie vorteilhafter ist", erläuterte Erling. Dies ist jedoch eine Fehleinschätzung, da das Finanzamt bei einem Steuervorteil die staatlichen Zulagen abzieht und nur die Differenz erstatte.

Dauerzulagenantrag stellen

Sparer können diesen Ärger und Stress vermeiden. Seit 2004 kann jeder Förderberechtigte seinen Anbieter bevollmächtigen, für ihn den Zulagenantrag auf elektronischem Weg zu stellen. Riester-Sparer können so einen Dauerzulagenantrag stellen und müssen dann nicht mehr selbst jedes Jahr einen neuen Zulagenantrag einreichen. Die Bevollmächtigung des Anbieters kann schon bei Vertragsabschluss erteilt werden und gilt bis auf Widerruf.

Mehr zum Thema Riesterrente:
Stiftung Warentest - 65 Riester-Banksparpläne im Test
Stiftung Warentest - Große Unterschiede bei Riester-Versicherungen
Geförderte Altersvorsorge - Riester und Rürup-Sparen kombinieren
Riesterrente - Kosten zehren an den Zulagen
Archiv -

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal