Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Sparer sollten nicht voreilig aussteigen

Riester-Fondssparpläne  

Sparer sollten nicht voreilig aussteigen

19.11.2008, 14:19 Uhr | lgs, t-online.de , AFP

Viele machen sich Sorgen um ihre Altersvorsorge (Foto: Archiv)Viele machen sich Sorgen um ihre Altersvorsorge (Foto: Archiv) Durch die Finanzmarktkrise rutschen die Riester-Fondssparpläne erstmals seit ihrer Einführung 2002 ins Minus. Sparer sollten wegen der gefallenen Aktienkurse allerdings nicht voreilig in einen anderen Riester-Vertrag wechseln, rät die Stiftung Warentest in der Dezember-Ausgabe ihrer Zeitschrift "Finanztest". Denn dann bekommt er beim gegenwärtigen Anbieter nur den Zeitwert seines Kontos ausbezahlt, der bei vielen Fondssparplänen derzeit weit unter den Einzahlungen liegt.

Im Überblick - Die Riesterrente
Video -
Oft gestellte Fragen - Die Riesterrente
Abgeltungsteuer - Mit Riester Steuern sparen
Schritt für Schritt erklärt - Der Wohn-Riester

Anbieter geben Garantie

Nach Angaben der Verbraucherexperten müssen sich Sparer aber keine Sorgen um ihre Altersvorsorge machen. Dafür sorge die Garantie der Anbieter. Bei Renteneintritt stehen demnach mindestens sämtliche Einzahlungen und die staatlichen Zulagen zur Verfügung.



Sparer sollten genau abwägen

"Finanztest" untersuchte alle zur Zeit angebotenen Riester-Fondssparpläne von insgesamt sechs Anbietern. Ab 50 Jahren sollten Sparer nicht mehr in einen Riester-Fondssparplan einsteigen, raten die Experten. Für diese Altersgruppe eignen sich demnach Riester-Banksparpläne, die sich stetig um einen am Markt orientierten Zins vermehren.

Mehr zum Thema Riesterrente:
Riester-Sparer - Berufseinsteiger-Bonus gilt auch rückwirkend
Riesterrente - Viertel der Sparer verschenkt Zulage
Stiftung Warentest - 65 Riester-Banksparpläne im Test
Stiftung Warentest - Große Unterschiede bei Riester-Versicherungen
Geförderte Altersvorsorge - Riester und Rürup-Sparen kombinieren
Archiv -

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal