Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Private Altersvorsorge >

Angst vor Altersarmut: Immer mehr Deutsche sind bereit auszuwandern

Angst vor Altersarmut  

Immer mehr Deutsche sind bereit auszuwandern

12.05.2009, 18:51 Uhr | jdc, dapd , t-online.de

Immer mehr junge Deutsche wandern wegen Angst vor Altersarmut  (Quelle: imago images)Immer mehr junge Deutsche wandern wegen Angst vor Altersarmut aus (Quelle: imago images) Die Angst vor Altersarmut lässt bei den Deutschen die Bereitschaft zum Auswandern wachsen. Bei einer Allensbach-Umfrage für die Postbank gaben 23 Prozent der jungen Berufstätigen bis 29 Jahre an, sie würden in ein Land mit niedrigeren Lebenshaltungskosten auswandern, wenn die finanzielle Absicherung für den Altersruhestand in Deutschland nicht ausreiche. Der höchste Wert wird in Bayern erreicht, wo 26 Prozent aller Berufstätigen diese Absicht äußerten, ein Jahr zuvor waren es nur knapp 18 Prozent.

Finanzkrise - Wie sicher ist meine Altersvorsorge?
Finanz-Irrtümer - Mit dem Sparen kann man sich Zeit lassen. Wirklich?
Verbraucherzentrale - Die besten Spar-Tricks

Akademiker wollen weg

Die Bereitschaft zum Auswandern besteht vor allem bei Akademikern: 20 Prozent von ihnen - ein Prozentpunkt mehr als im Vorjahr - gaben an, dass sie bereit wären auszuwandern. Bei den auswanderungswilligen Deutschen mit einfachem Schulabschluss sank dagegen der Anteil im gleichen Zeitraum von 18 auf 11 Prozent.

Westdeutsche eher bereit auszuwandern

Auswanderungswillige leben eher in kleineren und mittleren Städten in Westdeutschland: Die westdeutschen Berufstätigen sind mit 17 Prozent deutlich auswanderungsbereiter als die Ostdeutschen mit 14 Prozent. Und tendenziell zieht es eher die Bewohner kleinerer (18 Prozent) und mittlerer Städte (19 Prozent) in die Ferne als die Bewohner von Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern - hier liegt die Quote bei lediglich 14 Prozent.


2008 wohl Rekordjahr bei Auswanderungen

Allensbach befragte 1786 Bundesbürger ab 16 Jahren. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl deutscher Auswanderer von 155.290 im Jahr 2006 auf 161.105 im Jahr 2007. Für die ersten acht Monate des Jahres 2008 wurden bereits 132.529 Auswanderer gezählt, was gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007 ein deutliches Plus darstellt und auf einen neuen Höchstwert für 2008 hindeutet.

Mehr zum Thema private Altersvorsorge:
Urteil - Bundessozialgericht schützt private Altersvorsorge
Altersvorsorge - Geplatzter Traum von der dicken Fondsrente
Private Altersvorsorge - Vorsicht vor unseriösen Beratern
Altersvorsorge - Fehlanzeige beim Verkauf der Lebensversicherung
Archiv -

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal