Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Staat bezuschusst Fondssparpläne stärker

Vermögenswirksame Leistungen  

Staat bezuschusst Fondssparpläne stärker

04.06.2009, 14:21 Uhr | jdc, dpa-tmn, t-online.de

Der Zuschuss bei der Arbeitnehmersparzulage wurde angehoben (Foto: imago, Montage: t-online.de)Der Zuschuss bei der Arbeitnehmer- sparzulage wurde angehoben (Foto: imago, Montage: t-online.de) Der Staat fördert das Sparen in vermögenswirksamen Leistungen nun mit höheren Zuschüssen. Die staatliche Arbeitnehmersparzulage für Aktienfonds wurde rückwirkend zum Jahresbeginn 2009 von 18 auf 20 Prozent angehoben. Darauf weist der Bundesverband deutscher Banken in Berlin hin. Gefördert werden Einzahlungen bis zu 400 Euro pro Jahr. Das bedeutet, dass Sparer einen Bonus von maximal 80 Euro pro Jahr vom Staat erhalten können.

Schritt für Schritt erklärt - Die Riesterrente
Abgeltungsteuer - Mit Riester Steuern sparen
Quartettspiel -

Einkommensgrenze ebenfalls erhöht

Außerdem wurde den Angaben zufolge die Einkommensgrenze, bis zu der die Zulage gezahlt wird, auf 20.000 Euro für Ledige und 40.000 Euro für Verheiratete erhöht. Vermögenswirksame Leistungen werden in manchen Unternehmen ganz, in anderen zum Teil vom Arbeitgeber zusätzlich zum Gehalt bezahlt. Der Anteil hängt vom Tarifvertrag oder der Vereinbarung im Unternehmen ab. Die monatliche Höchstgrenze der betrieblichen Förderung beträgt 40 Euro.


Vermögenswirksame Leistungen rückläufig

Der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) gab bekannt, dass der Bestand an Investmentsparplänen mit vermögenswirksamen Leistungen (VL) leicht rückläufig ist. Zum Stichtag 31. März verwalteten die Gesellschaften rund 3,6 Millionen VL-Depots mit einem Gesamtwert von 3,1 Milliarden Euro. Das waren laut BVI 300.000 Depots weniger als im Quartal zuvor. Als Grund nannte der Verband die zunehmende Tendenz, in Tarifverträgen, vermögenswirksame Leistungen in die betriebliche Altersversorgung umzuwidmen.

Mehr zum Thema staatlich geförderte Altersvorsorge:
Riesterrente - Immer mehr Fondssparpläne bei Riesterrente
Riesterrente - Mit Wohn-Riester mehrere zehntausend Euro sparen
Riesterrente - Wohn-Riester hilft nicht gegen fehlendes Eigenkapital
Wohn-Riester im Test - Bausparkassen schlagen Banken
Archiv -

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe