Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Private Altersvorsorge >

Vorsicht bei umgekehrten Hypotheken

Immobilienrente  

Vorsicht bei umgekehrten Hypotheken

13.07.2009, 13:21 Uhr | jdc, dpa-tmn, t-online.de

Mit dem Haus die Rente zukünftig aufbessern (Foto: imago)Mit dem Haus die Rente zukünftig aufbessern (Foto: imago) Bei Angeboten für eine sogenannte umgekehrte Hypothek ist Vorsicht angebracht. Dabei handelt es sich um ein vergleichsweise neues Finanzierungsinstrument im Baubereich, das Kreditinstitute zunehmend älteren Menschen anbieten, warnt der Verband Privater Bauherren (VPB) in Berlin. #

Finanzkrise - Wie sicher ist meine Altersvorsorge?
Finanz-Irrtümer - Mit dem Sparen kann man sich Zeit lassen. Wirklich?
Verbraucherzentrale - Die besten Spar-Tricks

Auf die Vertragsbedingungen achten

Versprochen werde eine Aufbesserung der Rente: Geld gebe es auf die unbelastete Immobilie, die zum Schluss der Bank zufalle. Häufig seien die Vertragsbedingungen jedoch nicht günstig für den Verbraucher. Diverse Nebenkosten könnten zum Beispiel die Auszahlung schmälern. Wer eine umgekehrte Hypothek abschließt, ist laut dem VPB außerdem im Alter nicht mehr Herr in seinem Haus. Genau wie in der Finanzierungsphase hätte dann wieder eine Bank den Daumen auf der Immobilie.

Nicht vorschnell abschließen

Wolfgang Schuldzinski von der Verbraucherzentrale NRW warnt ebenfalls vor einem schnellen Abschluss. Interessenten sollten unbedingt mehrere Angebote vergleichen und möglichst warten bis auch die Förderbanken dabei sind. Auch sei es ratsam, das Vorhaben mit den Erben abzusprechen, um Ärger zu vermeiden. Und schließlich könnten die Bankangebote auch für Ernüchterung sorgen, denn: "Der Wert des eigenen Hauses wird von den Besitzern meist viel zu hoch geschätzt."


Mehr zum Thema private Altersvorsorge:
Immobilienrente - Mit dem Haus die Rente aufbessern
Altersvorsorge - SPD will Lage von Langzeitarbeitslosen verbessern
Private Altersvorsorge - Höhe der Privatrente ist schleierhaft
Altersvorsorge - Gerichtsvollzieher kommen nicht an Altersvorsorge ran
Archiv -


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal