Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Private Altersvorsorge >

Viele Fondssparpläne im Minus

Private Altersvorsorge  

Viele Fondssparpläne im Minus

30.07.2009, 18:28 Uhr | jdc, dapd

Börse Frankfurt (Foto: ddp)Börse Frankfurt (Foto: ddp) Besitzer von Fondssparplänen haben zuletzt teilweise deutliche Einbußen hinnehmen müssen. In den vergangenen zehn Jahren gab es bei Aktienfonds-Sparplänen mit Anlageschwerpunkt Deutschland ein jährliches Minus von 2,6 Prozent (Stichtag: 30. Juni), wie der Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) mitteilt.

Finanzkrise - Wie sicher ist meine Altersvorsorge?
Finanz-Irrtümer - Mit dem Sparen kann man sich Zeit lassen. Wirklich?
Verbraucherzentrale - Die besten Spar-Tricks

Sparpläne nicht zu vorschnell auflösen

Noch deutlicher fiel das Minus mit 5,6 Prozent jährlich bei international ausgerichteten Aktienfonds-Sparplänen aus. Der BVI weist aber darauf hin, dass sich die Anlageergebnisse in den vergangenen drei Monaten gegenüber dem ersten Quartal 2009 deutlich verbessert haben. Zudem könnten sich die Ergebnisse ohnehin schnell ändern. Daher sei es ratsam, nur so viel Vermögen zu entnehmen wie unbedingt nötig. Außerdem sollten Sparpläne möglichst nur in freundlichen Kapitalmarktphasen aufgelöst werden.


Euro-Rentenfonds an der Spitze

Die besten Ergebnisse in den vergangenen zehn Jahren brachten laut BVI-Statistik Sparpläne mit lang laufenden Euro-Rentenfonds, die 3,3 Prozent jährlich erzielten, sowie Euro-Rentenfonds mit mittellanger Laufzeit (3,0 Prozent). An dritter Stelle liegen mit 2,6 Prozent offene Immobilienfonds, gefolgt von internationalen Rentenfonds mit mittellanger Laufzeit (1,0 Prozent). Ausschließlich positive Renditen erzielten demnach Anleger, die ihr Kapital über 30 Jahre investierten. Am besten schnitten hier laut BVI rentenbetonte Mischfonds in Euro ab, die ein jährliches Plus von 7,5 Prozent erzielten, gefolgt von Aktienfonds Deutschland (6,1 Prozent) und lang laufenden Euro Rentenfonds (5,5 Prozent).

Mehr zum Thema private Altersvorsorge:
Fondssparen - Finanzkrise erschüttert Vertrauen in Investmentfonds
Studie - Anleger nehmen Verluste durch Krise überzogen wahr
Verbraucherschutz - Rentenversicherung mahnt Deutsche Bank ab
Private Altersvorsorge - Sparer sollten Anlagerisiken streuen
Prognose - Weniger Geld trotz privater Vorsorge
Archiv -


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal