Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Private Altersvorsorge >

Englische Lebensversicherungen vor Gericht

Private Altersvorsorge  

Englische Lebensversicherungen vor Gericht

19.10.2009, 13:25 Uhr | AP, dapd

Der Bundesgerichtshof entscheidet über englische Lebensversicherungen (Foto: dpa)Der Bundesgerichtshof entscheidet über englische Lebensversicherungen (Foto: dpa) Der Bundesgerichtshof (BGH) wird Mitte Dezember prüfen, ob bestimmte englische Lebensversicherungen ihre in Aussicht gestellten hohen Rentenleistungen zahlen müssen. In zwei Pilotverfahren wird der BGH am 16. Dezember in letzter Instanz darüber entscheiden, ob die Klauseln für die Versicherten durchschaubar waren oder nicht.

Finanzkrise - Wie sicher ist meine Altersvorsorge?
Finanz-Irrtümer - Mit dem Sparen kann man sich Zeit lassen. Wirklich
Wissen - Newsletter zur Altersvorsorge und Rente kostenlos abonnieren

Drohende Millionenzahlungen für Versicherer

Das Karlsruher Urteil ist sowohl für die Versicherungen als auch für die betroffenen Verbraucher von hoher Bedeutung. Würde der BGH die Versicherungsklauseln für intransparent und deshalb für unwirksam erklären, drohten den Versicherern Millionenzahlungen. Das bevorstehende Verfahren wurde am Samstag auf den "Homburger Tagen" des Deutschen Anwaltvereins bekannt. Karl-Heinz Seiffert, Bundesrichter im Versicherungssenat des BGH, stellte auf der Juristentagung die beiden Fälle vor.

Renditeerwartungen von 8,5 Prozent

Ein Ehepaar hatte 2001 den einmaligen Betrag von 204.000 Euro an einen Versicherer bezahlt. Dafür sollten sie ab 1. April 2002 eine monatliche Rentenzahlung von 1700 Euro erhalten. Die Rente sollte 18 Jahre lang gezahlt werden, die letzte Auszahlungsrate wäre also im April 2020 fällig. Aus dem Kleingedruckten ging hervor, dass die Berechnungen von einer Renditeerwartung von 8,5 Prozent ausgingen. Diese Erwartung erfüllte sich jedoch nicht. Der Wertzuwachs des Kapitals schmolz vielmehr von 3 auf zuletzt 0,5 Prozent. Der Wert des vom Ehepaar eingesetzten Kapitals lag schließlich nur noch bei 120.000 Euro. Wenn das Kapital aufgebraucht ist, wird die monatliche Rentenzahlung beendet.



Im Vertrag keine garantierten Leistungen

Ähnlich ging es einem Mann aus dem Raum Freiburg, der ebenfalls eine fondsgestützte Lebensversicherung auf Rentenbasis abgeschlossen hatte. Sowohl das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main als auch das OLG Karlsruhe haben die Klagen der geschädigten Versicherungsnehmer abgewiesen, weil die Leistungen nach den Vertragsbedingungen nicht garantiert gewesen seien. Der BGH ließ aber die Revisionen der Versicherungsnehmer zu und zog die Fälle nun an sich. Das Urteil könnte noch in diesem Jahr fallen.

Außergerichtliche Einigungen

Bundesrichter Karl-Heinz Seiffert informierte die anwesenden Verkehrs- und Versicherungsanwälte im Homburg aber auch darüber, dass in den vergangenen Monaten mehrere Verfahren in anderen Rechtssachen kurzfristig zurückgezogen wurden. Die Versicherungen einigten sich kurz vor dem Urteil mit den Versicherten, um ein BGH-Urteil zu vermeiden. Es gebe bislang aber keine Hinweise, dass es auch im Falle der englischen Lebensversicherungen zu solch einer Entwicklung komme.


Mehr zum Thema Lebens- und Rentenversicherungen:
Private Rentenversicherung - Bei Krankheit mehr Rente
Private Altersvorsorge - Auszahlungsform bei Sparverträgen beachten
Private Altersvorsorge - Lebensversicherung-Police nicht weggeben
Test - Private Rentenversicherungen mit mickriger Rendite
Archiv -


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal