Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Riester-Rente: Sparer verschenken ohne Antrag auf Zulage Millionen

Riesterrente  

Riester-Sparer verschenken Millionen

21.10.2009, 15:49 Uhr | jdc, dpa-tmn , t-online.de

Riester-Sparer sollten kein Geld verschenken (Foto: Archiv)Riester-Sparer sollten kein Geld verschenken (Foto: Archiv) Riester-Sparer müssen daran denken, einen Antrag für die Zulage zu stellen, sofern sie das nicht bereits erledigt haben. Bis zum Jahresende läuft die Frist für die Zulage des Jahres 2007. Wer das bei seiner Riesterrente versäumt, verschenkt bei der staatliche geförderten Altersvorsorge bares Geld.

Altersvorsorge - Populäre Renten-Irrtümer
Schritt für Schritt erklärt - Die Riesterrente
Quartettspiel -

Riester-Zulagen (Quelle: obs/Union Investment)Riester-Zulagen (Quelle: obs/Union Investment)

Zulagenantrag beim Anbieter

Für die Förderung für das Jahr 2007 muss der Antrag bis Ende 2009 gestellt werden. Den Antrag für die Zulage erhalten Sparer vom Anbieter, bei dem sie den Riestervertrag abgeschlossen haben, zugeschickt. Der Antrag muss gegebenenfalls um einige persönliche Angaben ergänzt und dann an den Anbieter zurückgeschickt werden. Dieser leitet ihn an die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) weiter. Dort wird die Zulagenberechtigung geprüft und die Zulage dem entsprechenden Vertrag beim Anbieter gutgeschrieben.

Dauerzulagenantrag stellen

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, einen Dauerzulagenantrag zu stellen. Dann wird die Zulage laut Deutschen Rentenversicherung Bund jährlich automatisch vom Anbieter beantragt. Nur Änderungen in den persönlichen Verhältnissen, zum Beispiel die Geburt eines Kindes, müssen dann noch gemeldet werden.

Mehr zum Thema Riesterrente:
Riesterrente - Zulagen mindern den Eigenanteil beim Riestern
Geförderte Altersvorsorge - Riesterrente verstößt gegen EU-Recht
Ehepaare - Wie Verheiratete von Riester profitieren können
Riesterrente - Eine Million junge Riester-Sparer bekommen Bonus
Archiv -

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal