Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Tschechien: Rentensystem mit Milliardenlöchern

Staatliche Rente  

Tschechisches Rentensystem mit Milliardenlöchern

01.03.2010, 15:51 Uhr | dpa, dpa

Staatliche Rente: Tschechisches System in der Krise (Foto: dpa)Die Rente ist auch in Prag nicht sicher (Foto: dpa) Dem Rentensystem in Tschechien droht im Zuge der Wirtschaftskrise das Geld auszugehen. Bereits das Jahr 2009 schloss die staatliche Rentenkasse mit einem Defizit von etwa 30 Milliarden Kronen (mehr als 1,1 Milliarden Euro) ab, wie die Tageszeitung "Lidove noviny" in Prag berichtete. Finanzminister Eduard Janota sagte dem Blatt, er erwarte wegen sinkender Einnahmen aus den Sozialversicherungen auch für 2010 ein Finanzloch in Höhe von 20 bis 30 Milliarden Kronen.

Altersvorsorge - Populäre Renten-Irrtümer
Von Bismarck bis Rürup - Die Geschichte der Rente
Video - Hilfreiche Tipps zum Rentenantrag

t-online.de Shop Freisprechanlagen zu Top-Preisen
t-online.de Shop Notebooks zu Top-Preisen

Mehr Frührentner und Arbeitslose

Reformen oder Budgethilfen seien notwendig, damit die Rentenkasse im Herbst noch alle Bezüge auszahlen könne, berechnete die Zeitung. Janota kündigte Verhandlungen mit dem Arbeits- und Sozialministerium an. Er verwies auf die steigende Arbeitslosigkeit und die zunehmende Zahl von Frührentnern, die das System belasten.



Politiker fordern mehr Eigenverantwortung bei Altersvorsorge

2007 und 2008 hatte die staatliche Rentenkasse in Tschechien noch kleine Überschüsse erzielt. Analysten und Politiker drängen seit Jahren auf eine Reform, die den demografischen Wandel berücksichtigen und die Bürger zur Eigenverantwortung motivieren soll. Dabei steht die Einführung betrieblicher Altersvorsorge im Blickpunkt, die von der EU empfohlen wird, in Tschechien aber bisher nicht umgesetzt ist.

Rentenschock - Rentnern droht Nullrunde
Von der Leyen - Rente mit 67 auf dem Prüfstand
Altersvorsorge-Urteil - Rentenbeiträge nicht voll absetzbar
Altersvorsorge - Was sich 2010 für Sparer ändert
Mehr zum Thema Rentenantrag



Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal