Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Rentendiskussion: Von der Leyen hält an Rente mit 67 fest

Rentendiskussion  

Von der Leyen hält an Rente mit 67 fest

17.05.2010, 16:39 Uhr | jdc, AFP

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hält trotz der Kritik von Gewerkschaften und Sozialverbänden an der Rente mit 67 fest. "Wenn wir keine griechischen Verhältnisse wollen, müssen wir länger arbeiten. Wir leben auch länger", sagte von der Leyen dem Magazin "Focus". Längeres Arbeiten erfordere aber ein Umdenken in Unternehmen, um die Erfahrung Älterer und die Dynamik Jüngerer besser zu nutzen: "Die Frage ist, wie wir Arbeitnehmer in Teams erfolgreich zusammenbringen."

Demografischer Wandel

Laut von der Leyen ist nach Ende der Auswirkungen der Finanzkrise zu erwarten, dass der demografische Wandel wieder ein großes Thema wird. Bald sei eine Situation denkbar, in der gut Ausgebildete händeringend gesucht werden, viele gering Qualifizierte allerdings nicht mehr in Arbeit kommen. "Wir müssen das Horrorszenario mit Massenarbeitslosigkeit und Fachkräftemangel vermeiden", so die Ministerin.

t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher zu tollen Preisen
t-online.de Shop Beamer: Unsere Angebote!
t-online.de Shop Rüsten Sie sich für die WM

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal