Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Betriebliche Altersvorsorge >

Betriebliche Altersvorsorge: Neue EU-Regeln setzen Pensionskassen unter Druck

Betriebliche Altersvorsorge  

FTD: Neue EU-Regeln setzen Pensionskassen unter Druck

01.12.2010, 19:02 Uhr | dpa-AFX, dpa-AFX

Betriebliche Altersvorsorge: Neue EU-Regeln setzen Pensionskassen unter Druck. Betriebsrenten sollen sicherer werden - das kostet die Unternehmen Geld (Foto: imago)

Betriebsrenten sollen sicherer werden - das kostet die Unternehmen Geld (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Eine geplante neue EU-Regelung könnte einem Zeitungsbericht zufolge die Pensionskassen deutscher Firmen deutlich unter Druck setzen. Grund dafür sei, dass die EU-Kommission Betriebsrenten in Bezug auf Eigenkapitalanforderungen mit Lebensversicherungen gleichstellen wolle, berichtet die "Financial Times Deutschland". Das gehe aus dem Grünbuch der Kommission zur Sicherung der europäischen Rentensysteme hervor.

Kleinere Unternehmen von Insolvenz bedroht

Der binnenmarktpolitische Sprecher der FDP, Jürgen Creutzmann, sagte der Zeitung, dies bedeute, dass die Unternehmen dann entweder mehr in ihre Pensionskassen einzahlen müssten. Das könne kleinere Unternehmen mit der Insolvenz bedrohen. Eine andere Möglichkeit sei, die Beiträge der Beschäftigten zu erhöhen. Dabei könnten die Unternehmen es immer häufiger für lukrativ halten, für die Altersvorsorge ihrer Mitarbeiter Rahmenverträge mit Versicherungen abzuschließen. So ist es in vielen anderen EU-Ländern heute bereits üblich

Neue Regeln sollen Versicherer vor Pleite schützen

Die neuen Regeln der EU, "Solvency II" genannt, sollen verhindern, dass Versicherungen pleite gehen und ihre Verpflichtungen gegenüber ihren Kunden nicht mehr erfüllen können. Konkrete Gesetzgebungsvorschläge dazu will die EU-Kommission 2011 vorlegen. Ab 2013 sollen die Regeln in Kraft treten. In Deutschland gibt es 153 von der Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungen (Bafin) zugelassene Betriebsrentenkassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video
Altenmetropole Chemnitz

Jeder dritte Einwohner in Chemnitz ist über 60. Wie die Stadt dieser Herausforderung begegnet. Video


Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Wenn Polsterträume wahr wer- den: Sofaecke ab 399,99 €
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal