Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Gesetzliche Rentenversicherung >

Wie werden Erziehungszeiten bei der Rente angerechnet?

Wie werden Erziehungszeiten bei der Rente angerechnet?

18.10.2012, 16:31 Uhr | fh (CF)

Wer Kinder erzieht, kann in dieser Zeit oft keinen Beruf ausüben und entsprechend weniger in die Rentenversicherung einzahlen. Um diese Erziehungszeiten auszugleichen, werden sie vom Gesetzgeber auf die Rente angerechnet. Entscheidend bei der Berechnung ist das Geburtsdatum des Kindes.

Erziehungszeiten: 12 oder 36 Monate

Erziehungszeiten werden immer dann auf die Rente angerechnet, wenn ein Elternteil während der Kindererziehung nicht arbeitet. Erziehen beide Elternteile das Kind, können sich die Eltern entscheiden, wem die Erziehungszeit angerechnet wird. Für jedes Kind, das ab dem 1. Januar 1992 geboren wurde, werden 36 Monate berücksichtigt. Kinder, die vor diesem Termin zur Welt gekommen sind, werden nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung nur mit 12 Monaten angerechnet.

Überschneiden sich die Erziehungszeiten zweier Kinder, werden Ihnen trotzdem für jedes 36 Monate – also insgesamt 72 Monate – angerechnet. Die Erziehungszeit wird um die Zeit, in der Sie mehrere Kinder erziehen, verlängert. Das gilt auch für den Fall, wenn Sie ein Kind adoptieren oder in Pflege nehmen sollten.

Welcher Elternteil bekommt die Zeiten?

Nach der Geburt eines Kindes erhalten grundsätzlich die Versicherungsträger der Mutter eine Meldung durch das zuständige Meldeamt, sodass die Erziehungszeit automatisch angerechnet werden kann. Sofern stattdessen der Vater des Kindes die Zeiten angerechnet bekommen soll, bedarf es einer schnellen Korrektur. Beide Elternteile müssen hierfür eine gemeinsame Erklärung abgeben. Die Einreichungsfrist beginnt zwei Monate nach der Geburt. (Wie funktioniert eine Berufsunfähigkeitsversicherung?)

In welcher Höhe wird die Erziehungszeit auf die Rente angerechnet?

Um die Erziehungszeiten auf die Rente anzurechnen, wird ein durchschnittlicher Verdienst angesetzt. Basis bildet dabei das durchschnittliche Jahreseinkommen aller Rentenversicherten, das im Jahr 2011 laut der Deutschen Rentenversicherung bei etwa 32.000 Euro lag. Bei der Berechnung Ihrer Rente werden Sie also so behandelt, als hätten Sie während der Erziehungszeit ein Jahreseinkommen in dieser Höhe gehabt. Das monatliche Plus für die Rente liegt aktuell monatlich bei 27,47 Euro in den alten und 24,37 Euro in den neuen Bundesländern. (Rentenbescheid prüfen: So gehen Sie gegen falsche Rentenbescheide vor)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause sichern
Anzeige
Neue Kleider: Machen Sie sich bereit für den Frühling
bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019