Fondspolicen: Mehr Chancen, mehr Risiken

08.02.2012, 09:54 Uhr | ce (CF)

Fondsgebundene Rentenversicherungen, die einen Fondssparplan mit einer Rentenversicherung kombinieren, werden häufig als "Fondspolicen" vermarktet. Das Konzept dahinter ist simpel: Ein Teil des angesparten Guthabens wird in einen oder mehrere Investmentfonds gesteckt.

Erhöhtes Risiko bei Fondspolicen

Klassische Fondspolicen nutzen die Chancen der Kapitalmärkte und können auf lange Sicht mehr Rendite einfahren als herkömmliche Rentenversicherungsmodelle. Da die Kapitalmärkte gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten unvorhergesehen reagieren können, geht mit diesem Anlagemodell aber ein erhöhtes Risiko einher.

Für gewöhnlich bieten Fondspolicen keine Garantierente - also einen bestimmten Betrag, der unabhängig von der Entwicklung der jeweiligen Fonds zum Renteneintritt bereitgestellt wird. Wem dieses Risiko zu hoch erscheint, kann auch in gemischte Fondspolicen investieren, bei denen lediglich der Überschuss aus den Fonds-Investitionen reinvestiert wird. Hierbei ist wiederum eine Garantierente möglich, wobei damit auch das Renditepotential eingeschränkt wird.

Steuerbegünstigte Auszahlung möglich

Eine Fondspolice spricht in erster Linie Kunden an, die den festgelegten Beitrag über einen möglichst langen Zeitraum konstant leisten können. Erfolgt dagegen eine vorzeitige Kündigung oder ein Wechsel, ist dies in der Regel mit hohen Kosten verbunden, die das mögliche Plus an Rendite schnell auffressen.

Was die Auswahl der Fonds angeht, kann der Kunde sehr genau mitbestimmen. Ein späterer Wechsel der Fondsauswahl kann in der Regel kostenfrei und ohne Steuernachteil erfolgen.

Stichwort Steuern: Sofern die Laufzeit mindestens 12 Jahre bis zum 60. Lebensjahr beträgt, erfolgt eine Auszahlung der durch die Fondspolice erwirtschafteten Erträge steuerbegünstigt. Davon abgesehen handelt es sich hierbei um einen Sparplan mit Hinterbliebenenschutz, sodass die Angehörigen im Todesfall des Sparers nicht leer ausgehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018