Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Gesetzliche Rentenversicherung >

Altersrente für Schwerbehinderte: Das kennzeichnet sie

...

Altersrente für Schwerbehinderte: Das kennzeichnet sie

08.02.2012, 09:54 Uhr | rk (CF)

Eine Altersrente für Schwerbehinderte kann zum 63. Lebensjahr in Anspruch genommen werden, wenn diejenige Person bereits 35 Jahre lang in die Rentenversicherung eingezahlt hat. Davon abgesehen kann auch eine vorgezogene Altersrente zum 60. Lebensjahr beantragt werden, allerdings mit Abschlägen.

Die wichtigsten Voraussetzungen

Eine vorgezogene Altersrente ab 60 resultiert in Abschlägen von bis zu 10,8 Prozent auf den ursprünglichen Vollumfang der Rentenleistung. Der Rentenanspruch bleibt wohlgemerkt selbst dann bestehen, wenn die Schwerbehinderung im Laufe des Bezugs aufgehoben wird. Eine offiziell anerkannte Schwerbehinderung bei einem Grad der Behinderung ab mindestens 50 Prozent ist die wesentliche Voraussetzung für eine Altersrente für Schwerbehinderte zum 63. Lebensjahr. Bei der Altersrente ab 60 darf bis zum 65. Lebensjahr die Hinzuverdienstgrenze von 400 Euro nicht überschritten werden. Außerdem muss die Schwerbehinderung bei einem Grad von mindestens 50 Prozent liegen, oder der Betroffene muss vor dem 1. Januar 1951 geboren und nach dem am 31.12.2000 geltenden Recht berufs- oder erwerbsunfähig sein. Ab dem Jahr 2012 wird die Altersgrenze für Jahrgänge von 1952 bis 1963 schrittweise auf 65 angehoben, bei vorzeitiger Rente von 60 auf 62. Damit älteren Versicherten der Übergang in die gesetzliche Rente nicht erschwert wird, gibt es bestimmte Regelungen zum sogenannten Vertrauensschutz.

Stufenweiser Abschlag bis zu 10,8 Prozent

Der erwähnte Abschlag bei vorzeitiger Rente wird für jeden Monat berechnet, den die Rente vor dem 63. Lebensjahr vorgezogen wird. Beispiel: Wird die Altersrente für Schwerbehinderte einen Monat vor dem Erreichen des 63. Lebensjahrs beantragt, beläuft sich die Minderung auf 0,3 Prozent. Bei vier Monaten sind es 1,2 Prozent, bei 36 Monaten dann die vollen 10,8 Prozent.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018