Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Riester-Rente >

Kaum noch Neuverträge: Deutsche sind riester-müde

Geförderte Altersvorsorge  

Interesse an Riester-Verträgen lässt weiter nach

02.10.2013, 19:55 Uhr | AFP , dpa , t-online.de

Kaum noch Neuverträge: Deutsche sind riester-müde. An Riester-Verträgen scheiden sich jeher die Geister (Quelle: dpa)

An Riester-Verträgen scheiden sich jeher die Geister (Quelle: dpa)

Die Deutschen können sich immer weniger für Riester-Verträge erwärmen. Im zweiten Quartal existierten knapp 15,8 Millionen der staatlich geförderten Verträge. Das waren 79.000 Verträge oder 0,05 Prozent mehr als vor einem Jahr und 66.000 mehr als im ersten Quartal 2013 (plus 0,04 Prozent). Das Bundesarbeitsministerium korrigierte damit auch seine Zahlen zum ersten Quartal.

Im Juli hatte das Ministerium gemeldet, dass es im ersten Quartal erstmals einen Rückgang gegeben habe. Stattdessen war es jedoch ein leichter Anstieg um 13.000 Verträge - jeweils unter Berücksichtigung von Stornierungen. Die falschen Zahlen gingen demnach auf buchungstechnische Probleme zurück.

Wohn-Riester am meisten gefragt

Nennenswerte Nachfrage gab es erneut nur nach sogenannten Wohn-Riester-Verträgen, die für selbstgenutzte Immobilien verwendet werden können. Den Anteil der ruhend gestellten Riester-Verträge - für die also aktuell keine Beiträge bezahlt werden - schätzt das Ministerium auf etwa ein Fünftel.

Gründe für die Stagnation sieht das Ministerium in der Niedrigzinsphase und der durch die Finanzmarktkrise verursachten Unsicherheit. Dennoch sei die Riester-Rente "langfristig" der richtige Weg, um für das Alter vorzusorgen, sagte eine Sprecherin. "Wir müssen weiterhin für Transparenz bei den Anbietern sorgen und weitere Anreize schaffen, um zu zeigen, dass sich das Riestern lohnt."

Riester-Rente gleicht sinkende Staatsrente aus

Die Riester-Rente wurde eingeführt, um Abstriche bei der gesetzlichen Rente durch Eigenvorsorge auszugleichen. Bis Ende 2011 wurden jährlich eine Million oder mehr Vertragsabschlüsse gemeldet. Die Riester-Kritik entzündete sich immer wieder an niedrigen Renditen und hohen Kosten.

Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) sieht in der Riester-Rente trotz Flaute ein "Erfolgsmodell". Die Rendite mit Überschussbeteiligung liege bei über drei Prozent. Das biete "kein anderes Finanzprodukt bei vergleichbarer Sicherheit", sagte ein GDV-Sprecher. Er forderte, Förderhöchstgrenzen und Zulagen zu erhöhen.

Wie man sonst noch privat vorsorgen kann

Die klassischen Lebensversicherungen - ohne staatliche Förderung - bieten eine ähnliche Sicherheit, aber auch eine vergleichsweise niedrige Rendite. Mehr Rendite, aber auch mehr Risiko, gibt es bei Anlagen in Aktien oder Fonds. Wer sich hier durch kurzfristige Aufs und Abs nicht aus der Ruhe bringen lässt, kann langfristig mit einer besseren Verzinsung des eingesetzten Kapitals rechnen. So hat der deutsche Aktienindex DAX etwa seit seinem Start 1988 jährlich durchschnittlich um mehr als acht Prozent zugelegt.

Diese Investments müssen allerdings allmählich in risikoärmere Anlagen umgeschichtet werden, wenn das Rentenalter naht, damit man nicht in einer Schwächephase der Börse auf dem falschen Fuß erwischt wird. Dazu bieten sich dann etwa Festgeldkonten an.

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) empfiehlt statt der Riester- lieber eine Betriebsrente. Die betriebliche Altersvorsorge schlägt das Riestern in vielen Fällen - vor allem bei Singles.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal