Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Sozialverband erwartet Altersarmut

Reform gefordert  

Sozialverband erwartet "Lawine der Altersarmut"

20.08.2014, 15:25 Uhr | dpa-AFX

Sozialverband erwartet Altersarmut. Sozialverband: Altersarmut nimmt weiter zu  (Quelle: dpa)

Sozialverband: Altersarmut nimmt weiter zu (Quelle: dpa)

Altersarmut droht nach Einschätzung des Paritätischen Gesamtverbands ein Massenphänomen in Deutschland zu werden. "Auf uns rollt eine Lawine der Altersarmut zu", sagte der Hauptgeschäftsführer des Sozialverbands, Ulrich Schneider. Wenn die jetzigen Langzeit- und Mehrfacharbeitslosen Mitte des kommenden Jahrzehnts im Ruhestand seien, werde mehr als jeder zehnte Rentner auf die staatliche Grundsicherung angewiesen sein. Das bereits beschlossene Rentenpaket löse das Problem ebenso wenig wie eine Lebensleistungsrente für langjährig Versicherte, warnte Schneider.

Als Alternative präsentierte er ein eigenes Konzept zur Reform der Altersgrundsicherung. Es sieht unter anderem eine Anhebung der Regelsätze von derzeit 391 auf rund 450 Euro vor. Für Einkünfte aus einer privaten Rentenversicherung soll es großzügige Freibeträge geben. Um Rentnern den Gang zum Sozialamt zu ersparen, soll die Grundsicherung zudem von den Rentenversicherern verwaltet und das Antragsverfahren stark vereinfacht werden.

Stärkere Besteuerung von Wohlhabenden

Zur Gegenfinanzierung schlägt der Verband eine stärkere Besteuerung von Wohlhabenden vor, etwa über eine Vermögenssteuer. Schneider rechnet mit jährlichen Mehrkosten von drei bis vier Milliarden Euro - das sei aber noch nicht einmal die Hälfte dessen, was das Rentenpaket der Bundesregierung koste.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal