Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Riester-Rente >

Riester-Rente: Walter Riester findet Debatte "saudumm"

Private Altersvorsorge in der Kritik  

Ex-Minister Riester findet Debatte um Riester-Rente "saudumm"

19.04.2016, 16:31 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Riester-Rente: Walter Riester findet Debatte "saudumm". Walter Riester ärgert sich über die Kritik an der nach ihm benannten privaten Altersvorsorge. (Quelle: imago images)

Walter Riester ärgert sich über die Kritik an der nach ihm benannten privaten Altersvorsorge. (Quelle: imago images)

Der frühere Bundesarbeitsminister Walter Riester (SPD) hat sich mit deutlichen Worten in die Diskussion um die nach ihm benannte Riester-Rente für die private Altersvorsorge eingeschaltet. Im Bayerischen Rundfunk sagte er: "Immer wieder kommt diese saudumme Debatte, die wirklich Millionen Menschen verunsichert."

Die staatlich geförderte Zusatzrente sei gerade für Geringverdiener attraktiv - und nicht nur, wie oft bemängelt, für Bezieher höherer Einkommen. "Zwei Drittel aller Riester-Sparer verdienen unterdurchschnittlich und 25 Prozent unter 850 Euro im Monat. Das sind also Teilzeitbeschäftigte. Besser kann die Verteilung nicht sein."

Riester forderte außerdem, das Rentenniveau solle angehoben werden. Zumindest in diesem Punkt ist sich der Ex-Minister einig mit Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Allerdings hatte der Landeschef kürzlich die Riester-Rente scharf kritisiert. Sie sei gescheitert und solle abgeschafft werden.

Staat fördert Riester-Rente

Die sogenannte Riester-Rente ist eine private Altersvorsorge auf freiwilliger Basis. Der Staat fördert sie über Zuschüsse und Steuervergünstigungen. Bei der Rentenreform 2001 hatte die damalige rot-grüne Bundesregierung die Renten für einen Großteil der gesetzlich rentenversicherten Bürger reduziert. Die Lücke sollte durch die Zusatzrente geschlossen werden.

Die Riester-Renten-Gegner kritisieren vor allem, dass gerade Geringverdiener nur wenig Spielräume haben, für das Alter zu sparen. Außerdem sind die Produkte rechtlich stark reglementiert und bieten nach Abzug der Kosten nur eine geringe Rendite.

CDU will an Riester-Rente festhalten - Nahles zurückhaltend

Dennoch wollte sich die CDU der Schelte des CSU-Chefs nicht anschließen. So sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber, pauschal davon zu sprechen, dass eine Vorsorgeform gescheitert sei, werde einer differenzierten Debatte nicht gerecht. Die CDU wolle unterschiedliche Formen der Vorsorge stärken und die Bürger weiter ermutigen, privat vorzusorgen.

Die Antwort müsse sein, für Wachstum und Innovation zu sorgen. Nur dann gebe es stabile Sozialversicherungen und genug Arbeit im Land, um die Rente auf Dauer zu finanzieren.

Doch auch Riesters Nachfolgerin Andrea Nahles (SPD) ist mit der Riester-Rente nicht zufrieden. Man könne zwar nicht sagen, dass sie gescheitert sei, doch habe sie das erhoffte Ergebnis nicht erbracht. Hochfliegende Erwartungen seien nicht eingelöst worden, sagte sie am Sonntag in der ARD. Nahles will stattdessen die Betriebsrenten als Ergänzung der jetzigen Altersversicherung stärken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe