Sie sind hier: Home > Finanzen > Altersvorsorge > Rentenbesteurung >

Betriebliche Witwenrente auch bei großem Altersunterschied?

...

Hinterbliebenenversorgung – Altersabstand  

Betriebliche Witwenrente auch bei großem Altersunterschied?

27.02.2018, 14:23 Uhr | sm, dpa

Betriebliche Witwenrente auch bei großem Altersunterschied?. Älterer Mann mit junger Frau: Die betriebliche Altersversorgung kann eine Altersabstandsklausel enthalten, entschied das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. (Quelle: Getty Images/FlairImages)

Älterer Mann mit junger Frau: Die betriebliche Altersversorgung kann eine Altersabstandsklausel enthalten, entschied das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. (Quelle: FlairImages/Getty Images)

Dürfen Arbeitgeber die betriebliche Hinterbliebenenversorgung bei einem großen Altersunterschied verweigern? Diese Frage entschied das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.

Die Antwort: Ja. Ist der Ehepartner eines früheren Arbeitnehmers mehr als 15 Jahre jünger, darf der Arbeitgeber Leistungen aus der betrieblichen Hinterbliebenenversorgung ablehnen. 

Abstandsklausel begrenzt finanzielles Risiko

In dem vorliegenden Fall wollte die Witwe ihren Versorgungsanspruch in Form einer Witwenrente gegenüber dem Arbeitgeber ihres Mannes gerichtlich durchsetzen. Sie war 18 Jahre jünger als ihr gestorbener Ehemann. Dem Mann war von seinem Arbeitgeber eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt worden, wenn der Partner nicht mehr als 15 Jahre jünger sei.

Die höchsten deutschen Arbeitsrichter erklärten die sogenannte Altersabstandsklausel in der betrieblichen Altersversorgung in dieser Höhe für gerechtfertigt. Sie begrenze das finanzielle Risiko des Arbeitgebers bei der Versorgung von Witwen oder Witwern ehemaliger Arbeitnehmer. Die Bundesrichter sahen in der Regelung keinen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz.

Höhe des Altersabstands offen gelassen

In der Entscheidung heißt es: "Bei einem Altersabstand von mehr als 15 Jahren ist der gemeinsame Lebenszuschnitt der Ehepartner darauf angelegt, dass der Hinterbliebene einen Teil seines Lebens ohne den Versorgungsberechtigten verbringt." Der Dritte Senat des Bundesarbeitsgerichts entschied nicht, wie groß der Altersabstand für eine betriebliche Hinterbliebenenversorgung maximal sein darf, sagt ein Gerichtssprecher auf Anfrage.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit EntertainTV und Highspeed-Surfen bis zu 225,- € sichern*
hier EntertainTV buchen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018