Börsenpanik! Na endlich!

Aktualisiert am 13.05.2022Lesedauer: 3 Min.
Mutige Anleger mĂŒssen sich vor dem BĂ€r nicht fĂŒrchten.
Mutige Anleger mĂŒssen sich vor dem BĂ€r nicht fĂŒrchten. (Quelle: Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die AktienmÀrkte sind in freiem Fall. Vor allem Tech-Aktien kollabieren. Hervorragend!

Das Wichtigste im Überblick


  • Stimmung im Keller
  • Auf eine Beruhigung setzen
  • KryptowĂ€hrungen sind kein sicherer Anlagehafen
  • Wertpapiere aus dem Sparerdepot, die nicht nur fĂŒr einen guten Sommer taugen:
  • Produkt im Überblick
  • Mehr zum Thema
  • Hinweis

So etwas hat man lange nicht gesehen. Der Fear & Greed-Index in den USA notiert ebenso wie unser Sentiment-Indikator von Feingold Research auf absolutem Ausverkaufslevel. Die Stimmung ist so schlecht wie seit MĂ€rz 2020 nicht mehr. FĂŒr mutige Anleger bedeutet dies – das Chance-Risiko-VerhĂ€ltnis ist so gut wie lange nicht. Denn endlich bekommt man fĂŒr eine Sache nicht nur Wert, sondern bezahlt auch gĂŒnstigere Preise.

Stimmung im Keller

„Stimmungsindikatoren sind eine gute Hilfe das Tief eines Marktes auszuloten. Je mehr man verfolgt, desto klarer wird das Bild, das Auskunft ĂŒber die Positionierung gibt“, erklĂ€rt JĂŒrgen Molnar vom Broker RoboMarkets. Und das Prinzip ist klar. Je grĂ¶ĂŸer der Pessimismus, desto wahrscheinlicher wird es, dass der Markt eine Wende nach oben vollzieht, und umgekehrt je höher der Optimismus, desto grĂ¶ĂŸer die Gefahr einer Korrektur. Ende 2021 war unser Indikator auf Top-Level, der Markt war also massiv ĂŒberkauft.

Denn ist die Stimmung sehr gut, rechnet die ĂŒberwiegende Mehrheit ja mit steigenden Kursen und hat das Geld bereits investiert. So fehlt zukĂŒnftige Kaufkraft fĂŒr weiter steigende Kurse. Sitzen die Anleger hingegen auf Cash, weil sie mit fallenden Kursen rechnen, ist das Kaufkraftpotenzial hoch, wenn der Wind sich dreht. Nur selten erreichen die Stimmungsindikatoren Extremwerte, gemessen an ihrer Historie. Deshalb ist es gefĂ€hrlich, auf solche Werte zu warten, weil man leicht die Rallye verpassen kann.

Auf eine Beruhigung setzen

Nebenbei bemerkt - die VolatilitĂ€t an den MĂ€rkten ist im Augenblick extrem hoch und signalisiert Ausverkaufsstimmung. Passend dazu haben spekulative Anleger tolle Chancen. Die ISIN DE000HB6FG17 - ein Inline-Optionsschein auf den S&P 500 - erlaubt spekulativ weit mehr als 100 Prozent Rendite und ist absolut einen Blick wert, wenn man Mut mitbringt. Die Voraussetzung fĂŒr maximale Auszahlung - bis zum Laufzeitende mĂŒssen beide Barrieren oben (4.600 Punkte) und unten (3.200 Punkte) halten. Allerdings ist eine tolle Rendite auch schon in den nĂ€chsten Wochen drin, wenn der Markt sich einfach nur beruhigt.

S&P 500

4.158,34-1,02%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr27.05.2022S&P Base CME
S&P 500 Index
Hoch
4.796,56
Zwischenwert Hoch / Mittel
4.572,62
Mittel
4.348,68
Zwischenwert Mittel / Tief
4.124,73
Tief
3.900,79
Jul '21Okt '21Jan '22

Doch es gibt diese Momente, wo Extremwerte bereits erreicht sind und die Kurse selbst bei diesen starken Kaufsignalen noch weiter fallen. Das passiert immer dann, wenn die Ereignisse auch ein Umdenken der „hartgesottenen“ Anleger, wie Börsenlegende AndrĂ© Kostolany sie nannte, stattfindet. Denn wenn es heißt, dass Anleger ausverkauft haben, dann ist das nur die halbe Wahrheit. „Verkauft haben die „zittrigen“, um im Bild zu bleiben“, so Kapitalmarktexperte Molnar. Franz-Georg Wenner von Indexradar ergĂ€nzt, dass „Irgendjemand die Aktien im Ausverkauf auch gekauft hat“. Das eben sind die starken HĂ€nde.

KryptowÀhrungen sind kein sicherer Anlagehafen

Stefan Riße, Kapitalmarktstratege bei Acatis, erklĂ€rt, dass „manchmal es auch ganz einfach wirtschaftliche ZwĂ€nge oder Stopp-Loss-Marken sind, die erreicht werden, die weitere VerkĂ€ufe auslösen“. Das war zu beobachten beim Platzen der Internetblase, nach dem Lehman-Crash, in der Corona-Krise und gegenwĂ€rtig ĂŒbrigens ganz offenbar auch bei einigen Krypto-Spekulanten. Nebenbei gesagt entpuppt sich der Krypto-Markt aktuell einmal mehr als extrem pro-zyklisch, von sicherem Hafen kann keinerlei Rede sein.

Der Mix aus Krieg, Lockdowns in China und Zinserhöhungen inmitten einer KonjunkturabkĂŒhlung hat nun dafĂŒr gesorgt, dass der Markt abermals ĂŒberverkauf ist. Seit Wochen deuten die Stimmungsindikatoren auf eine Erholung hin, doch geht es tatsĂ€chlich immer weiter abwĂ€rts. Mit einem Unterschied – jetzt ist endlich die grausam schlechte Stimmung vom MĂ€rz 2020 erreicht. Und der Sommer 2020 wurde bekanntlich ein guter


Wertpapiere aus dem Sparerdepot, die nicht nur fĂŒr einen guten Sommer taugen:

  • FĂŒr wen geeignet? - Langfrist-Anleger
  • Welche Rendite anpeilen? - 10 bis 15 Prozent im Jahr
  • Risikoklasse: mittel bis defensiv
  • Laufende Kosten: 0,3 Prozent
  • SparplanfĂ€hig: ja
  • Anteil im Sparerdepot: 3%

Produkt im Überblick

Mehr zum Thema

Hinweis

* Den Basisprospekt sowie die endgĂŒltigen Bedingungen und die BasisinformationsblĂ€tter erhalten Sie bei Klick auf den weiterfĂŒhrenden Link zum Produkt beim jeweiligen Emittenten bei allen mit * gekennzeichneten Produkten. Beachten Sie auch folgenden weiteren Hinweis zu dieser Werbung: Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt fĂŒr Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre BefĂŒrwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die EndgĂŒltigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere ĂŒber die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Impressum

Saurenz & Partner â€ą WirtschaftsjournalistenPartnergesellschaft ‱ Feingold ResearchElkenbachstr. 47 ‱ 60316 Frankfurt am MainPartnerschaftsregister: PR 2110Ust-ID: DE294647287
Loading...
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website