• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Anlageideen
  • Preisschock: So schĂĽtzen Sie Ihr Geld


Preisschock: So schĂĽtzen Sie Ihr Geld

17.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Nicht nur Verbraucher, auch Sparer leiden unter der Inflation.
Nicht nur Verbraucher, auch Sparer leiden unter der Inflation. (Quelle: Getty Images / PeopleImages)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die rasant gestiegene Inflation macht das Leben teuer und lässt Vermögen schmelzen. Doch es gibt Anlagen, die das Portfolio schützen können – die finden sich im Sparerdepot wieder.

Das Wichtigste im Ăśberblick


  • Anlagen, die vor der Inflation schĂĽtzen
  • Immobilien und Kryptowährungen leiden
  • Hier der Steckbrief eines Rohstofffonds, den wir auf der Watchlist haben:
  • Produkt im Ăśberblick
  • Mehr zum Thema
  • Hinweis

Der Schock bei Öl, Gas und weiteren Rohstoffen katapultiert die Lebenshaltungskosten in die Höhe. Den Inflationscocktail hatten die Zentralbanken aber bereits seit der Finanzkrise 2008 gemixt, als sie mit Minuszinsen und Kaufprogrammen enormes Inflationspotenzial schufen. Stiegen lange Zeit nur die Preise von Finanzanlagen, so trieben Corona-bedingte Engpässe und die teils staatlich finanzierte Nachfrage die Teuerung ab Anfang 2020 immer rascher nach oben. Inzwischen droht eine Stagflation: eine stagnierende Konjunktur bei hoher Inflation.

Nicht nur Verbraucher, auch Sparer leiden unter der Inflation: Bei Zinsen nahe null Prozent bedeuten sieben Prozent Teuerung einen entsprechenden realen Verlust – und das in nur einem Jahr. Investments mit potenziellem Inflationsschutz sind daher begehrt.

Anlagen, die vor der Inflation schĂĽtzen

Bei inflationsgeschĂĽtzten Anleihen ist der Nennwert meist an den Konsumentenpreisindex gekoppelt. So sind Kapital und Zinsen gegen Inflation gesichert. Der Rohstoffindex S&S GSCI stieg in den letzten 12 Monaten um mehr als 45 Prozent. Den Boom befeuern vor allem Ă–l und Gas. Anlagen in Rohstoffindizes setzen auf die wichtigsten Inflationstreiber.

Gold

1.827,10 USD+2,93%
Aktuelles ChartZeitraum 1 Jahr24.06.2022FX and PM
Gold Rohstoff
Hoch
2.049,80
Zwischenwert Hoch / Mittel
1.969,15
Mittel
1.888,50
Zwischenwert Mittel / Tief
1.807,85
Tief
1.727,20
Jul '21Okt '21Jan '22

Eine Sonderstellung hat Gold, das als Krisenwährung und Inflationsschutz gilt. Neben physischem Gold investieren Privatanleger vor allem über – teils physische hinterlegte – Fonds und Zertifikate. Auch die Aktien von Minenbetreibern profitieren oft überproportional von höheren Rohstoffpreisen. Doch Vorsicht: Alle Aktien unterliegen Schwankungen.

Immobilien und Kryptowährungen leiden

Die Preise für Betongold klettern bereits seit Jahren auf neue Rekorde. Doch nun könnte der Mix aus steigenden Zinsen sowie sich eintrübender Konjunktur und Verbraucherstimmung den Anstieg dämpfen. Zudem leiden gerade offene Immobilienfonds unter Vertrauensschwund, seit die Finanzkrise von 2008 mehrere offene Immobilienfonds in Liquiditätsprobleme brachte. Kryptowährungen haben bisher nicht vor Inflation schützen können. Während die Teuerung in den letzten Monaten stieg, sackten die Kurse der wichtigsten Kryptos nach unten. Auch die Diskussionen um den hohen Energieverbrauch und regulatorische Eingriffe in der EU haben der Reputation von Bitcoin & Co. geschadet.

Hier der Steckbrief eines Rohstofffonds, den wir auf der Watchlist haben:

  • FĂĽr wen geeignet? Langfrist-Anleger
  • Welche Rendite anpeilen? Durchschnittlich 10 bis 15 Prozent im Jahr
  • Risikoklasse: mittel bis defensiv
  • Maximaler Ausgabeaufschlag: 5 Prozent (je nach Broker deutlich weniger)
  • Laufende GebĂĽhren: 1,75 Prozent
  • Performance 2022: +28,5 Prozent

Produkt im Ăśberblick

Mehr zum Thema

Hinweis

* Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf den weiterführenden Link zum Produkt beim jeweiligen Emittenten bei allen mit * gekennzeichneten Produkten. Beachten Sie auch folgenden weiteren Hinweis zu dieser Werbung: Die Billigung des Basisprospekts durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Impressum

Saurenz & Partner â€˘ WirtschaftsjournalistenPartnergesellschaft • Feingold ResearchElkenbachstr. 47 • 60316 Frankfurt am MainPartnerschaftsregister: PR 2110Ust-ID: DE294647287
Loading...
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website