Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Neuer Chef kassiert 45 Millionen Dollar

Merrill Lynch  

Neuer Chef kassiert 45 Millionen Dollar

19.11.2007, 06:34 Uhr | dpa, t-online.de

Deutsche-Bank-Chef Ackermann  (Foto: dpa)John Thain (Foto: dpa) Der neue Chef der krisengeschüttelten US-Investmentbank Merrill Lynch, John Thain, erhält während seines Fünfjahres-Vertrages mindestens rund 45 Millionen Dollar. Sogar weitere rund 125 Millionen Dollar (85,3 Millionen Euro) kann er einstreichen, wenn sich der Merrill Lynch-Aktienkurs gut entwickelt. Dies geht aus bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Unterlagen hervor.



Vorgänger O'Neal kassierte Rekordabfindung
Der 52-Jährige tritt sein Amt zum 1. Dezember an und ist bislang Chef des weltgrößten Börsenbetreibers NYSE-Euronext. Vorgänger Stan O'Neal hatte nach Rekordabschreibungen infolge der Kreditkrise Ende Oktober seinen Hut nehmen müssen. O'Neal kassierte zum Abschied 161 Millionen Dollar.

Forbes-Ranking - Die Bezüge der Vorstandschefs

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: