Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

Arbeitslosigkeit geht weiter zurück

01.03.2011, 17:16 Uhr | dpa-AFX, dpa, dpa, dpa-AFX

Gute Nachrichten von der Bundesagentur für Arbeit. Wie die Bundesbehörde mitteilte, ist die Zahl der Arbeitslosen saisonbereinigt von Januar bis Februar um 52.000 auf 3,069 Millionen zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 7,9 Prozent.

Rückgang der Arbeitslosigkeit stärker als erwartet

Von der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Ökonomen hatten im Durchschnitt mit einem Rückgang der Arbeitslosenzahl um 17.000 gerechnet. Im Westen nahm die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl um 39.000, im Osten um 13.000 ab.

Ohne die jahreszeitlichen Einflüsse ging die Arbeitslosigkeit um 33.000 auf 3.317.000 zurück. Im Vergleich zum Vorjahr waren im Februar 326.000 weniger Arbeitslose registriert.

BA-Chef mit Entwicklung zufrieden

Maßgeblich für die positive Entwicklung war laut Bundesagentur vor allem der Konjunkturaufschwung. BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise zeigte sich über die aktuelle Entwicklung erfreut: "Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung und die Erwerbstätigkeit liegen weiter auf Wachstumskurs. Und die Nachfrage nach Arbeitskräften steigt weiter."

Nachfrage nach Mitarbeitern auf Rekordniveau

So hatte die Arbeitsagentur vor kurzem einen neuen Rekord bei den offenen Stellen gemeldet. Gegenwärtig suchen die Firmen vor allem nach Zeitarbeitskräften, etwa jede dritte offene Stelle kommt laut Arbeitsagentur aus dieser Branche. Mitarbeiter würden aber auch im Handel, am Bau, in der Gastronomie und im Gesundheitssektor gesucht.

Kurzarbeit geht weiter zurück

Auch die Zahl der Kurzarbeiter ging zurück: Nach den aktuellsten Daten vom Dezember bezogen 150.000 Arbeitnehmer konjunkturelles Kurzarbeitergeld, 36.000 weniger als im November und 659.000 weniger als vor einem Jahr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Rohstoffe und Währungen

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: