Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Wissenswertes zu den Arten der Arbeitslosigkeit

Wissenswertes zu den Arten der Arbeitslosigkeit

08.02.2012, 10:05 Uhr | po (CF)

Im Sozialgesetzbuch wird der Begriff der Arbeitslosigkeit genau definiert und auch die Arten der Arbeitslosigkeit werden speziell gegliedert und erläutert. Mit der Arbeitslosigkeit wird die Beschäftigungslosigkeit eines Teils der arbeitswilligen und arbeitsfähigen Bevölkerung beschrieben. Ursache für die Arbeitslosigkeit können zum Beispiel mangelnde Möglichkeiten der Beschäftigung sein, aber auch fehlende Qualifikationen erschweren die Aufnahme einer Tätigkeit. Doch welche Gründe gibt es noch?

Die Arten der Arbeitslosigkeit

In Deutschland finden sich verschiedene Arten der Arbeitslosigkeit. Zum einen ist da die friktionelle Arbeitslosigkeit. Diese beschreibt den Zeitraum zwischen der Aufgabe der alten Beschäftigung und der Aufnahme einer neuen Tätigkeit. Ist es für Unternehmen schwierig, aufgrund des wirtschaftlichen Abschwungs für die Arbeitnehmer Beschäftigungen zu finden, so wird dies als konjunkturelle Arbeitslosigkeit bezeichnet. Sind die Arbeitnehmer in einem Unternehmen nicht entsprechend den Vorrausetzungen qualifiziert, so kommt es zu einer strukturellen Arbeitslosigkeit. Kann eine Beschäftigung nur zu einer bestimmten Jahreszeit ausgeübt werden und endet die Beschäftigung dann, wird dies saisonale Arbeitslosigkeit genannt. Neben den bereit genannten gibt es auch noch verschiedene andere Formen der Arbeitslosigkeit. Dazu gehören die freiwillige Arbeitslosigkeit, die Sockelarbeitslosigkeit sowie die versteckte und latente Arbeitslosigkeit.

Definition der Arbeitslosigkeit

Alle Arbeitnehmer, die in der Woche weniger als 15 Stunden arbeiten oder überhaupt keiner Beschäftigung nachgehen, werden laut §119 SGB III als arbeitslos bezeichnet. Diese Arbeitnehmer haben nicht nur das Recht auf Leistungen, sondern auch Pflichten. Dazu gehört unter anderem die Bemühung zur Beendigung der Arbeitslosigkeit nachzuweisen, aber auch berufliche Eingliederungen sind wahrzunehmen. Zudem müssen die Leistungsbezieher der Agentur für Arbeit zur Verfügung stehen, um auf dem ersten Arbeitsmarkt wieder eine neue Beschäftigung zu finden. (Arbeitslos melden: Das sollten Sie dabei beachten)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere

shopping-portal